Crowdified! Dieses Projekt wurde am 01. Mai 2021 erfolgreich finanziert. Danke an all die 131 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Unfamiliar, Familiar

ein Kurzfilm von Hae-Sup Sin

Hae-Sup Sin
Hae-Sup Sin Glattbrugg, CH

Projekt Übersicht

"Unfamiliar, Familiar" ist ein unabhängiger, fiktionaler Kurzfilm des Schweizer Regisseurs Hae-Sup Sin. Es geht darin um die existenzielle Frage, was "Zuhause" bedeutet. Der selbst produzierte Film wird komplett in Südkorea gedreht, mit einer professionellen koreanischen Cast & Crew.

Projektsprache wechseln / /
128%
19'206 CHF
von 15'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
131
Booster
sind dabei!
Unfamiliar, Familiar
Unfamiliar, Familiar
Unfamiliar, Familiar
Unfamiliar, Familiar
Die Schweiz-Koreanerin SANGHWA (50) fliegt inmitten der Pandemie nach Korea, nachdem sie die Todesnachricht ihrer Mutter bekommen. Auf Grund der Massnahmen verbringt sie ihre obligatorische Quarantäne im verlassenen Elternhaus. Während Sanghwa sich schwertut, den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten, möchte ihr Bruder SANGUK (44) das Haus schnellstmöglich verkaufen. - Unfamiliar, Familiar ist ein fiktionales Kurzfilmprojekt von Hae-Sup Sin.

In der koreanischen Kultur steht die Familie an erster Stelle. Viele Koreanerinnen, die im Ausland leben, tragen stets das Schuldgefühl mit sich, nie für ihre Familie in ihrer Heimat da gewesen zu sein. Nach vielen Jahren haben sie sich an die westliche Welt angepasst und verändert. Ihr ehemaliges Heimatland wirkt plötzlich fremd und die Angst, kein richtiges Zuhause mehr zu haben, verunsichert sie - ein Thema, welches in unserer multikulturellen Gesellschaft Viele betrifft. Dazu kommt die globale Krise, in der man nicht mehr ohne Einschränkungen in andere Länder reisen darf und “Zuhause bleiben” muss. Was definiert denn ein Zuhause?
Ich möchte mit diesem Film den Zuschauer anregen, darüber nachzudenken.
Als südkoreanischer Secondo haben mich Geschichten aus meinem Umfeld und die Auseinandersetzung mit meiner kulturellen Identität stets geprägt. Nach meinem Filmstudium an der Zürcher Hochschule der Künste habe ich länger nach einer Idee zum nächsten Projekt gesucht und bin in meinem Bekanntenkreis fündig geworden. Inspiriert durch meine Mutter und anderen koreanischen Frauen, die seit vielen Jahren in der Schweiz leben, bin ich auf die Grundidee zu Unfamiliar, Familiar gekommen.

An den Zuger Filmtagen habe ich mit dem Filmkonzept den “Treatment-Award” gewonnen. In enger Zusammenarbeit mit der koreanischen Autorin Ji-Hyun Shin wurde es dann in ein Drehbuch adaptiert. Seit Dezember 2020 weile ich nun in Seoul und bereite dieses Projekt vor.

Doch für die Durchführung eines internationalen Projekts, das in Südkorea gedreht wird - und das mitten in der Coronakrise - brauchte ich viel Mut und gute Kontakte. Die habe ich dank meines Kameramanns Kyeong-Yeob Choo. Ihn kenne ich seit ich 14 Jahre alt bin und er ist quasi mein filmischer Mentor. Daher ist unser erstes gemeinsames Projekt sehr bedeutend und der Start einer hoffentlich langjährigen Zusammenarbeit.

Choo hat dank seiner Erfahrung ein breites Netzwerk zu professionellen Filmschaffenden und SchauspielerInnen in der koreanischen Filmwelt. Mit seiner Hilfe konnte ich ein tolles Team zusammenstellen aus motivierten Filmemachern, die in dieser schwierigen Zeit gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollen. Gedreht werden vier Tage im April 2021.
Unfamiliar, Familiar ist ein Passionsprojekt, das sich innerhalb von kürzester Zeit über die gängigen Förderstrukturen nur schwer finanzieren lassen würde. Für die Verpflegung, Transportkosten, Gagen der Crew und Schauspieler, die Mietkosten der Drehorte und Materialkosten braucht es jedoch ein gewisses Budget. Um einen Grossteil dieser Kosten abzudecken, sind wir auf eure grosszügige Hilfe angewiesen. Je grösser unser Budget wird, desto bessere Qualität können wir garantieren. Ich leite zwar das Projekt, aber für mich ist es ein Film, der nicht nur von mir alleine gemacht wird. Alle Beteiligte, egal ob als Cast & Crew oder als Unterstützer, tragen ihren Anteil bei und entwickeln so diesen Film mit.

Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung!
Hae-Sup Sin
Hae-Sup Sin
Glattbrugg, CH
Regisseur

Ich bin Schweizer Regisseur mit koreanischen Wurzeln und möchte zum ersten Mal einen Kurzfilm in Südkorea realisieren.

News

Festival News (+ Goodies Update)

Festival News (+ Goodies Update)

. Publish by Initiator.
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von "Unfamiliar Familiar" Mit einer kleinen Entschuldigung für die Verspä...
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von "Unfamiliar Familiar" Mit einer kleine...
Weihnachtsgrüsse & Update

Weihnachtsgrüsse & Update

. Publish by Initiator.
Liebe Unterstützer*nnen von Unfamiliar Familar, Ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und melde mich mit einem kleine...
Liebe Unterstützer*nnen von Unfamiliar Familar, Ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und...

Populäre Goodies

Unfamiliar, Familiar

CHF 100

Einladung an die Schweizer Premiere

Unfamiliar, Familiar

CHF 25

Thanks to

Unfamiliar, Familiar

CHF 50

Postkarte

News

Festival News (+ Goodies Update)

Festival News (+ Goodies Update)

. Publish by Initiator.
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von "Unfamiliar Familiar" Mit einer kleinen Entschuldigung für die Verspä...
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von "Unfamiliar Familiar" Mit einer kleine...

Booster

MD
Marko Milenkovic
sylvia wang
MP
KZ
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Film & Video
Standort Seoul