Team Detention von AsyLex

Freiwilliges Engagement für Menschen in Administrativhaft

AsyLex
AsyLex Zürich, CH
Elena Liechti
Elena Liechti

Projekt Übersicht

Ausländer*innen können in der Schweiz bis zu 18 Monate in Ausschaffungshaft gesetzt werden. Wir vertreten unsere oft mittellosen Klienten/Klientinnen vor den Gerichten und sorgen dafür, dass sie nicht unrechtmässig inhaftiert werden/bleiben. Die meisten unserer Klienten/Klientinnen bekommen nie einen Anwalt zu Gesicht, obwohl sie teilweise schon monatelang in Haft sind. Ohne Rechtsvertretung ist ein Obsiegen praktisch aussichtslos.

Projektsprache wechseln / /
36%
3'300 CHF
von 9'000 CHF
50
Tage
von 60 Tagen übrig
35
Booster
sind dabei!
Ausländer*innen können in der Schweiz bis zu 18 Monate in sogenannte Administrativhaft (umgangssprachlich Ausschaffungshaft) gesetzt werden. Diese Haft wird nicht angeordnet weil man sich strafbar gemacht hat, sondern es soll die Ausschaffung der jeweiligen Person möglich gemacht werden.
Es kann alle Personen treffen, die kein Aufenthaltsrecht in der Schweiz haben. Einige unserer Klienten haben Partner/in und Kinder in der Schweiz, oder sie sind schon seit 20 Jahren in der Schweiz und sprechen unsere Landessprachen fliessend.
In den letzten 4 Monaten haben wird rund 35 Haftentlassungsgesuch gestellt, praktisch alle wurden vom Zwangsmassnahmengericht abgelehnt. Nur da wir in jedem Fall dagegen Beschwerden führen, werden schliesslich unsere Klienten entlassen, aufgrund der Entscheide der höheren Gerichte (Verwaltungsgericht und mittlerweile fünf Siege vor Bundesgericht). Ohne Rechtsvertretung ist ein Obsiegen oder nur schon das Führen einer Beschwerde nicht realistisch.
Etwa 13 Freiwillige arbeiten im Rahmen des AsyLex-Haftprojekts mit einer ständig wachsenden Zahl von Gefangenen. Dazu müssen sie Akten studieren, Anträge auf Haftentlassung stellen, Beschwerden schreiben und an Gefängnisanhörungen teilnehmen. Dies wird von Freiwilligen erledigt, was sehr zeitaufwendig und intensiv ist, aber wir tun es mit Leib und Seele! Es entstehen jedoch viele Kosten durch Büromiete, Druckkosten, Papier, Einschreibebriefe, Reisekosten, Notfalltelefon, andere administrative Arbeiten, wie z.B. die Koordination und Organisation des gesamten Projekts.

AsyLex
AsyLex
Zürich, CH

AsyLex ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in der Schweiz. Wir unterstützen Asylsuchende in ihrem Verfahren mit unentgeltlicher rechtlicher Beratung. Unsere Vision ist, dass jede asylsuchende Person in der Schweiz das Asylverfahren in seinen Grundzügen versteht, die Kriterien für die Asylgewährung kennt und jederzeit Zugang zu kostenloser Rechtsberatung hat. Zusätzlich hat AsyLex ein Detention Team, welches Menschen in Ausschaffungshaft vertritt.

Elena Liechti
Elena Liechti
Bern, CH
Praktikantin bei Asylex

Durch meine tägliche Arbeit bei AsyLex sehe ich, wie vielen Menschen durch Freiwilligenarbeit geholfen wird. Wir bekommen immer mehr Klienten/Klientinnen, parallel dazu nehmen die administrative Arbeit und die anfallenden Kosten zu, all das kann nicht nur von Freiwilligen geleistet werden.

Die Dankbarkeit unserer Klienten/Klientinnen und die Erfolge vor den höheren Gerichten der Schweiz zeigt uns, dass sich der Einsatz lohnt und wir Wege finden müssen, wie wir die einhergehende finanzielle Last tragen können.

Boost

Populäre Goodies

Team Detention von AsyLex

CHF 50

Dankeskarte

unbeschränkt verfügbar

Team Detention von AsyLex

CHF 70

Erwähnung im Facebook-Dankes-Post

unbeschränkt verfügbar

Team Detention von AsyLex

CHF 100

Newsletter

unbeschränkt verfügbar

Booster

A
A
A
A
A
Anonym

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Zürich