Crowdified! Dieses Projekt wurde am 01. Februar 2024 erfolgreich finanziert. Danke an all die 479 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Halbtax gegen Isolation

Mehr Bewegungsfreiheit und Teilhabe für geflüchtete Menschen

Migrant Solidarity Network
Migrant Solidarity Network Bern, CH
AG Soliticket
AG Soliticket

Projekt Übersicht

Abgewiesene Geflüchtete und asylsuchende Personen müssen oft in abgelegenen Asylcamps leben. Mobilität hilft gegen diese Isolation. Doch das Geld reicht nicht für ÖV-Tickets. Ein Halbtax kann einen entscheidenden Unterschied machen. Hilf mit, damit mindestens 300 abgewiesene Geflüchtete, Sans-Papiers oder asylsuchende Personen ein Halbtax kaufen können und setze ein solidarisches Zeichen gegen die rassistische Isolationspolitik.

Projektsprache wechseln /
80%
45'613 CHF
von 57'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
479
Booster
sind dabei!
Halbtax gegen Isolation
Halbtax gegen Isolation
Halbtax gegen Isolation
Halbtax gegen Isolation
Halbtax gegen Isolation
Halbtax gegen Isolation

Funding goals

  1. Etappe 1:

    17'100 CHF

    100% funded

    Für 90 Halbtax — Rund 90 Personen müssen im «Rückkehrzentrum» Gampelen leben. Dies obschon die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter bereits 2021 eine Belegung von mehr als 72 Personen als unzumutbar bezeichnet hatte. Einige sitzen bereits seit mehr als 7 Jahren in Gampelen fest. Das Zentrum ist 50 Gehminuten vom nächsten Bahnhof entfernt.

  2. Etappe 2:

    30'400 CHF

    100% funded

    Für 160 Halbtax – 160 Personen lebten im Jahr 2022 im Kanton Bern in einer sog. «Privaten Unterbringung». Die PU ist ein vertraglich geregeltes Arrangement mit dem Berner Migrationsdienst und erlaubt es betroffenen Personen, dem Lageralltag zu entkommen. Die Bedingungen dafür wurden in den vergangenen Jahren verschärft und beinhalten mittlerweile auch die «Kooperation» bei der Beschaffung von Identitäts- und Reisedokumenten – also die Mitwirkung bei der Organisation der eigenen Deportation.

  3. Etappe 3:

    45'600 CHF

    100% funded

    Für 240 Halbax – Ca. 240 CHF pro Monat erhalten Menschen, die im Kanton Thurgau von der Nothilfe leben müssen. Das sind knapp 8 CHF pro Tag. Dieses Geld muss reichen für Kleidung, Hygieneartikel, Freizeit, und natürlich auch ÖV-Tickets. Gleich nebenan im Kanton St. Gallen erhalten Menschen in der Nothilfe gar keine finanzielle Unterstützung, lediglich Sachleistungen. Trotz teils eklatanten Unterschieden bei den kantonalen Nothilferegimen bleibt der kleinste gemeinsame Nenner: Menschen sollen durch den Entzug jeglicher Perspektive zermürbt und zur Ausreise genötigt werden.

  4. Zieletappe:

    57'000 CHF

    0% funded

    Für 300 Halbtax – Über 300 CHF kostet ein Zahlungsbefehl vom Betreibungsamt für einfaches Fahren ohne gültiges Ticket zuzüglich aller Mahn- und Betreibungsgebühren. Wer nicht bezahlen kann muss den Betrag im Gefängnis absitzen. Für Sans-Papiers-Personen kann eine Ticketkontrolle ohne gültigen Fahrausweis zu einer Festnahme und im schlimmsten Fall zur Deportation führen. Einträge im Straf- und Betreibungsregister können Betroffenen auch Jahre danach noch zum Verhängnis werden, z.B. wenn sie ein Härtefallgesuch zur Legalisierung ihres Aufenthalts stellen wollen.

Abgewiesene Geflüchtete und asylsuchende Personen müssen oftmals in abgelegenen Kollektivunterkünften leben und dürfen keiner Erwerbsarbeit nachgehen. Gleichzeitig erhalten sie nur sehr wenig Geld von der Asylsozial- oder Nothilfe. Wer mit 10 CHF Nothilfe pro Tag Kleidung, Lebensmittel, Hygieneprodukte und Freizeitbedarf finanzieren muss, kann sich Ticketpreise schlicht nicht leisten. Die geografische Isolation, soziale Ausgrenzung, fehlende Selbstbestimmung, mangelnde Alltagsstruktur, unsichere rechtliche Situation und Armut erzeugen eine enorme psychische Belastung. Besonders abgewiesene asylsuchende Menschen in der Nothilfe müssen oftmals jahrelang in sogenannten «Rückkehrzentren» leben und werden gezielt durch Isolation und Perspektivlosigkeit unter Druck gesetzt.
Selbst für Menschen mit regulärem Einkommen sind die Ticketpreise im ÖV ohne Halbtax kaum zahlbar. Abgewiesene Geflüchtete, Sans-Papiers und asylsuchende Personen, die aufgrund ihrer Situation in Armut leben müssen, können sich die vollen Ticketpreise noch viel weniger leisten. Dass ausgerechnet sie ohne Halbtax unterwegs sein sollen, ist absurd. Selbst mit einem Halbtax bleiben die Ticketpreise teuer. Doch die enorm grosse Nachfrage nach Halbtax-Unterstützung lässt keinen Zweifel daran, dass es eine grosse Erleichterung ist und einen entscheidenden Unterschied macht im Leben von Betroffenen. Dadurch wird es einfacher, Beziehungen zu pflegen, Kurse zu besuchen, sich politisch zu organisieren oder medizinische und juristische Unterstützung zu erhalten. Abgewiesene Asylsuchende und Sans-Papiers können sich ausserdem mit dem SwissPass risikofrei ausweisen, wenn sie ein Lokal oder einen Club betreten wollen.
Kannst du dein Weihnachtsgeld oder deinen 13. Monatslohn teilen? Willst du mit deiner WG, deinem Team, einer Politgruppe, Freund*innen oder Familie die Kosten für ein oder mehrere Abos übernehmen? Kannst du dieses Jahr 190 CHF weniger in deine Säule 3a einzahlen? Oder einfach das geben, was du im Moment erübrigen kannst? Letztes Jahr haben über 500 Personen Geld für mehr als 300 Halbtax gespendet. Auch dieses Jahr zählt jeder Beitrag. Lasst uns solidarisch umverteilen für mehr Bewegungsfreiheit und Teilhabe, gegen die rassistische Lager- und Isolationspolitik.
Migrant Solidarity Network
Migrant Solidarity Network
Bern, CH

Das Migrant Solidarity Network will die Solidarität fördern – zwischen (geflüchteten) Migrant*innen und mit anderen Personen und Gruppen. Das Migrant Solidarity Network will für Themen einstehen, die (geflüchtete) Migrant*innen betreffen. Das Migrant Solidarity Network will über Themen informieren, die (geflüchtete) Migrant*innen betreffen.

AG Soliticket
AG Soliticket
Waldmannstrasse 17, CH
Arbeitsgruppe

Wir sind eine Arbeitsgruppe des Migrant Solidarity Network. Wir organisieren das Fundraising und koordinieren die Verwendung des Geldes für den Kauf von Halbtax-Abos und je nach Bedarf auch für andere Tickets. Wir übergeben einen grossen Teil der Halbtax-Abos an politische Kollektive und solidarische Organisationen aus unserem Netzwerk, die im Kontakt mit Menschen aus den Asyl- und Nothilfestrukturen stehen. Daneben unterstützen wir auch direkt Einzelpersonen aus den Berner «Rückkehrzentren». Wir arbeiten unentgeltlich.

News

Januar 27
2024

🔥 Endspurt

. Publish by Initiator.
Das Crowdfunding befindet sich in der Schlussphase. Bereits über 400 Personen haben es unterstützt und insgesamt fast...
Das Crowdfunding befindet sich in der Schlussphase. Bereits über 400 Personen haben es...
Januar 09
2024

WOW! Wir haben 90 Halbtax geschafft! ❤️‍🔥

. Publish by Initiator.
In nur sechs Tagen ist genug Geld für 90 Halbtax zusammengekommen! Merci vielmals für deinen Beitrag! Dank ...
In nur sechs Tagen ist genug Geld für 90 Halbtax zusammengekommen! Merci vielmals f...

Populäre Goodies

Halbtax gegen Isolation

CHF 95

Sticker-Set

Halbtax gegen Isolation

CHF 190

Stofftasche DE

Halbtax gegen Isolation

CHF 380

Stofftasche DE und Sticker

News

Januar 27
2024

🔥 Endspurt

. Publish by Initiator.
Das Crowdfunding befindet sich in der Schlussphase. Bereits über 400 Personen haben es unterstützt und insgesamt fast...
Das Crowdfunding befindet sich in der Schlussphase. Bereits über 400 Personen haben es...

Booster

A
A
A
ms
A
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen