Filmprojekt «Zauberklang»

Kurzfilmserie «Vom Zauberklang der Dinge»

Projektinitiant:innen

Martina Schlumpf
Peter Roth
Sebastian Heinzel

Projekt Übersicht

«Vom Zauberklang der Dinge» ist eine fortlaufende Kurzfilmserie über den Komponisten, Chorleiter und Klangforscher Peter Roth. Sie dokumentiert seine Lebensthemen Klang und Resonanz, seine Werke sowie die Chöre, Sängerinnen und Musiker, die sein Schaffen seit Jahrzehnten mitgestalten und begleiten.

33%
17'908 CHF
von 54'000 CHF
23
Tage
von 50 Tagen übrig
38
Booster
sind dabei!
Filmprojekt «Zauberklang»
Filmprojekt «Zauberklang»
Filmprojekt «Zauberklang»
Filmprojekt «Zauberklang»
Filmprojekt «Zauberklang»
Filmprojekt «Zauberklang»

Funding goals

  1. Etappe 1:

    6'000 CHF

    100% funded

    Mit 6000 Franken finanzieren wir eine Folge, welche die abenteuerliche 20-jährige Geschichte des Kurshauses «Seegüetli» am Schwendisee dokumentiert, das den Boden für das Klangwelt Toggenburg und das Klanghaus bereitete. Eine Rückschau mit dem ehemaligen Gastgeberehepaar Anna und Hansruedi Ammann aus Unterwasser.

  2. Etappe 2:

    12'000 CHF

    100% funded

    Mit weiteren 6000 Franken realisieren wir eine Folge, die einen Einblick gibt in die Anfänge der Klangkurse. Hans-Jakob Scherrer, Kursleiter der ersten Stunde und Dirigent des Jodelclub Säntisgruess, erinnert sich zusammen mit Peter Roth an die ersten Jahre der Naturjodel-Kurse. Musikalisch begleitet wird die Folge vom Jodelclub Säntisgruess mit dem Lied «Alpabfahrt».

  3. Etappe 3:

    18'000 CHF

    98% funded

    Diese Etappe ermöglicht eine Folge zum Übergang vom Klangkurshaus Seegüetli zur Klangwelt und der Konkretisierung der Klanghaus-Idee. Peter Roth schaut mit Wisi Ebneter, ehemaliger Gemeindepräsident, Mitinitiant und erster Präsident der Klangwelt, zurück auf die Anfangszeiten. Es begleitet der Jodelclub Säntisgruess mit einem «Toggenburger Psalm»

  4. Etappe 4:

    30'000 CHF

    0% funded

    Mit weiteren 12'000 Franken können zwei Folgen zur Komposition «St. Johanner Wienacht» finanziert werden. Diese Folgen stellen ausserdem den evangelischen Kirchenchor von Alt St. Johann in den Vordergrund, für den Peter Roth die Komposition geschrieben hat, und den er während 39 Jahren leitete. Gespräch mit Doris Bühler-Ammann, der Nachfolgerin von Peter Roth, und weiteren Chormitgliedern.

  5. Zieletappe:

    54'000 CHF

    0% funded

    Die Schlussetappe steht ganz im Zeichen des wichtigsten Werkes von Peter Roth, der Toggenburger Passion, die Peter Roth 1983 in der WG im Mühliloch, Nesslau, schrieb und 1984 mit dem Kirchenchor von Alt St. Johann uraufführte. Die Uraufführung in Wattwil geriet zu einem Skandal wegen der Bilder von Willy Fries und zu einem Aufführungsverbot in Buchs wegen dem Text des Prologes von Hans Rudolph Hilty. Die 4 Folgen dokumentieren eine wunderbare Interpretation durch Simon Jenny und die Thuner Kantorei.

«Vom Zauberklang der Dinge» ist eine Kurzfilmserie über den Komponisten, Chorleiter und Klangforscher Peter Roth. In 60 Folgen dokumentiert sie seine Lebensthemen Klang und Resonanz, seine Werke sowie die Chöre, Sängerinnen und Musiker, die sein Schaffen seit Jahrzehnten mitgestalten und begleiten.

Nun stehen wir mit dem Projekt in der Hälfte: Die ersten 30 Folgen sind veröffentlicht und weitere bereits in Planung. Wir sind ab August in der Heimat und damit an der Inspirationsquelle von Peter Roth. Neun Folgen sind dem Toggenburg und seiner Alpkultur, der Entstehung der Klangwelt und des Klanghauses gewidmet. Ebenfalls erzählen sie über Chöre, mit denen Peter Roth gearbeitet hat und Werke, die hier entstanden sind.

Die Vielfalt von Peter Roths Schaffens fügt sich über die Monate und Jahre immer mehr zu einem grossen Ganzen zusammen. Das Projekt schliesst mit total 60 Folgen im Jahr 2024 ab – dem Jahr, in dem Peter Roth 80 Jahre alt wird und die Schlüsselübergabe des Klanghauses an die Klangwelt Toggenburg stattfinden wird.
Helfen Sie mit, diesen wichtigen Teil auf seinem Lebensweg filmisch zu begleiten!
Es ist eine tiefe Sehnsucht, dem Geheimnis alles Lebenden auf die Spur zu kommen, die Peter Roth in seinem Schaffen antreibt. Seine musikalische Berufung verbindet er mit einem scharfsinnigen Gespür für gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse sowie mit seinen Grundwerten (Solidarität, Gerechtigkeit, Toleranz, Bewahrung der Schöpfung). So entstehen Kompositionen, die einerseits tief berühren, andererseits gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen aufzeigen sowie zum Nachdenken und Handeln auffordern.
Martina Schlumpf
Martina Schlumpf
Alt St. Johann, CH
Projektbegleiterin

Ich engagiere mich mit und für Menschen und Projekte, die zu einer bewussteren, nachhaltigeren und gerechteren Gesellschaft beitragen. Peter Roth und seine Musik begleiteten mich von Klein auf. Seit Jahren arbeiten wir gemeinsam an Projekten.

Peter Roth
Peter Roth
Wildhaus, CH
Musiker, Komponist und Protagonist von «Vom Zauberklang der Dinge»

Klang macht sinnlich erfahrbar, dass wir schwingende Wesen in einem schwingenden Universum sind. Mit meinem musikalischen und sozialen Schaffen möchte ich einen Teil zum Bewusstseins- und gesellschaftlichen Wandel beitragen. Das Projekt «Vom Zauberklang der Dinge» verbindet meine Herzensthemen mit Kompositionen und den Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten. Es soll inspirieren sowie zum Denken und Handeln anregen.

Sebastian Heinzel
Sebastian Heinzel
Loßburg, DE
Autor und Regisseur

Ich produziere seit zwanzig Jahren kreative Dokumentarfilme, die in Welten führen, die uns sonst verborgen bleiben. Das klangliche Universum von Peter Roth ist eine solch besondere Welt. Bereits bei meiner ersten Begegnung mit Peter war ich beeindruckt von seiner Ausstrahlung. Mit welcher Begeisterung und Hingabe er lebt und arbeitet, ist einzigartig. Peter macht nicht nur Musik, er verkörpert sie. Bei seinen Auftritten und Konzerten wird spürbar, dass es weniger Worte bedarf, um das zu erzeugen, worum es ihm im Kern geht: Über Klang und Resonanz Menschen miteinander in Verbindung zu bringen.

Boost

Populäre Goodies

Filmprojekt «Zauberklang»

CHF 100

Persönliche Dankeskarte und CD

unbeschränkt verfügbar

Filmprojekt «Zauberklang»

CHF 50

Persönliche Dankeskarte

unbeschränkt verfügbar

Filmprojekt «Zauberklang»

CHF 400

2 Eintritte ans Konzert «Missa Gaia»

8x verfügbar

Booster

A
A
A
KB
EC
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Film & Video
Standort Wildhaus

Film & Video