WYROT

Ein fiktionaler Kurzfilm über Bewältigung eines Missbrauchs

Projektinitiant:innen

Omid Taslimi
Esra Tas
Natascha Vavrina

Projekt Übersicht

Der Kurzfilm "WYROT" erzählt die Geschichte einer jungen Frau, welche sich nach einem sexuellen Missbrauch isoliert und versucht, ihr Trauma mit Hilfe ihrer Leidenschaft zum Töpfern zu verarbeiten.

50%
3'023 CHF
von 6'000 CHF
50
Tage
von 60 Tagen übrig
29
Booster
sind dabei!
WYROT
WYROT
WYROT
WYROT
WYROT
WYROT
Melli (26) findet sich am Samstagmorgen konsterniert und angeschlagen in ihrem Bett wieder. Als sie sich aufrafft, um ihre Schwester Steffi (22) zu treffen, spielen sich die Ereignisse des Vorabends wie ein Film in ihrem Kopf ab. Sie verbrachte den Abend gemeinsam mit Steffi und deren Freund Sämi (23) auf einer Party, wo sie auf Steffis Arbeitskollegen Remo (29) treffen. Melli findet Gefallen an dem sympathischen und gutaussehenden Mann und so kommt es, dass die beiden bei Melli zu Hause die Nacht ausklingen lassen. Was als Romanze beginnt, endet in einem für Melli traumatischen Erlebnis. Während sie sich die Ereignisse vergegenwärtigt, erlebt sie eine emotionale Achterbahnfahrt und verliert dabei auch das Vertrauen zu ihrer Schwester. Sie schottet sich von der Aussenwelt ab und isoliert sich in ihrer Wohnung. In ihrer fast vergessenen Leidenschaft zur Töpferei f indet sie schliesslich ein Ventil und beginnt das Trauma aufzuarbeiten. Doch die innere Dissonanz führt dazu, dass ihr schon die grundlegenden Schritte misslingen. Eines Morgens steht Steffi vor der Tür und bemerkt, dass mit Melli etwas nicht stimmt. Melli aber lässt Steffi eiskalt abblitzen und stellt einen stummen Vorwurf der Mitschuld in den Raum. Nach dieser Konfrontation ist Melli vom Ehrgeiz ergriffen, findet ihre Mitte und verzeichnet die ersten kleinen Erfolge in ihren Töpferarbeiten. Wie aus dem Nichts ehält Melli eine Nachricht von Remo, in welcher er die Tatsache ignoriert, dass er Melli genötigt und sexuell missbraucht hatte. Dies leitet das Ende der ersten grossen Phase der Angst sowie der Frage von Schuld und Mitschuld ein und Melli lässt ihrer Wut freien Lauf.
Mit diesem ca. 20-minütigen Kurzfilm möchten wir auf die Auswirkungen eines sexuellen Missbrauchs aufmerksam machen und veranschaulichen, was sich im Inneren von Betroffenen abspielt. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf dem Verarbeitungs-Prozess der Protagonistin.

Die kantonalen und nationalen Förderstellen erteilen bei solch heiklen Themen tendenziell eher eine Absage, um wohl das Risiko zu vermeiden Steuergelder in ein Projekt zu investieren, welches vom Volk kontrovers aufgefasst werden könnte. So war es auch bei uns. Deshalb werden in der hiesigen Filmbranche solche Themen oft vermieden. Das wollen wir ändern.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, wollen wir den Film an nationalen und internationalen Filmfestivals auswerten und in einem späteren Schritt den Film online zugänglich machen.
WYROT
Der Crowdfunding-Erlös soll zum Einen für die Spesen und Verpflegung der Crew und des Casts und zum Anderen für diverse Unkosten in der Produktion und Postproduktion eigesetzt werden.
Je mehr Mittel wir zur Verfügung haben, desto umfangreicher können wir die Geschichte erzählen. Beim Film gibt es keine Obergrenze, aber eine Untergrenze.

Vieles können wir aus eigener Kraft und aus eigenen Mitteln schöpfen und einige von uns haben schon mehrere Wochen, bzw. Monate kostenlos an dem Projekt gearbeitet. Dank eigenen Investitionen der Produktion und Regie und einem Stiftungsbeitrag konnten die Kosten der Vorbereitungen gedeckt werden und wir sind nun, mit Unterstützung des Schweizer Fernsehens SRF, in der Lage den Film zu drehen.

Für diejenigen die sich fragen wieviel wir schon ins Projekt gesteckt haben: Die Eigenmittel belaufen sich bisher auf ca. CHF 30'000
Wir sind eine kleine, ambitionierte Crew und ein aufstrebendes Cast aus verschiedenen Ecken in der Deutschschweiz. Fast alle arbeiten hauptberuflich in der Filmbranche und wir nehmen für unsere Leidenschaft auch Abstriche in Kauf, wie auch bei diesem Projekt.
Wir sind junge Küken und alte Hasen, Geschichtenerzähler:innen und Künstler:innen. Einige von uns wollen sich in der Branche etablieren und andere haben schon eine sehenswerte Filmografie und auch diverse Auszeichnungen zu verzeichnen.
Wir sind Filmemacher:innen, wir leben vom Film, für den Film.
WYROT
WYROT
Omid Taslimi
Omid Taslimi
Basel, CH
Drehbuchautor/ Regisseur

Mit "Be aware and share" hat Omid 2016 seinen ersten langen Dok-Film veröffentlicht. Seither hat er als Regisseur und Produzent zahlreiche Musikvideos, weitere Dokfilme und Auftragsfilme umgesetzt und hat bei grösseren Kino- und Werbeproduktionen als Aufnahmeleiter mitgewirkt.

Nun führt ihn sein Weg in die Welt der Fiktion. Als Drehbuchautor und Regisseur möchte er in "Wyrot" den psychischen Zustand und den Prozess einer jungen Frau, die einen sexuellen Übergriff durchlebt, kinematographisch darstellen.

Esra Tas
Esra Tas
Luzern, CH
Produzentin

Während und nach ihrem Studium (BA in Digital Film Production) hat Esra zahlreiche Musikvideos, Kurzfilme, Spielfilme sowie Dokumentarfilme produziert.

Als Produzentin von "WYROT" kümmert sie sich um die Finanzen, Verträge und bürokratische Abläufe. Die Botschaft des Films liegt ihr am Herzen und sie will diese in die Welt tragen.

Natascha Vavrina
Natascha Vavrina
Zürich, CH
Kamerafrau / Bildregisseurin

Als Absolventin der Zürcher Hochschule der Künste hat Natascha als Regisseurin zahlreiche Film- und Musikvideoproduktionen umgesetzt und machte sich auch als Kamerafrau einen Namen in der Branche. Ihre einzigartige Bildsprache wird von vielen Filmemachern sowie auch vom Publikum geschätzt. Im Jahr 2019 wurde sie deshalb mit dem deutschen Kamerapreis ausgezeichnet.

Bei "WYROT" wird sie neben der Bildgestaltung auch die Kamera führen und möchte neue und spannende Wege finden, die psychischen Zustände der Protagonistin visuell unterstreichen.

Boost

Populäre Goodies

WYROT

CHF 36

Diäten

unbeschränkt verfügbar

WYROT

CHF 57

Lektüre

19x verfügbar

WYROT

CHF 101

Special Thanks

unbeschränkt verfügbar

Booster

A
A
A
JV
A
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Film & Video
Standort Basel