Vom Zauberklang der Dinge

Filmprojekt zum Thema «Klang und Resonanz»

Initiatoren

Martina Schlumpf
Peter Roth
Sebastian Heinzel

Projekt Übersicht

«Vom Zauberklang der Dinge» ist eine fortlaufende Kurzfilmserie über den Komponisten, Chorleiter und Klangforscher Peter Roth. Sie dokumentiert seine Lebensthemen Klang und Resonanz, seine Werke sowie die Chöre, Sängerinnen und Musiker, die sein Schaffen seit Jahrzehnten mitgestalten und begleiten. Einzelne Episoden fügen sich über die Monate immer mehr zu einem grossen Ganzen und schlussendlich zu einem Dokumentarfilm zusammen.

35%
11'340 CHF
von 32'000 CHF
72
Tage
von 100 Tagen übrig
23
Booster
sind dabei!
Vom Zauberklang der Dinge
Vom Zauberklang der Dinge
Vom Zauberklang der Dinge
Vom Zauberklang der Dinge
Vom Zauberklang der Dinge

Funding goals

  1. Etappe 1:

    6'000 CHF

    100% funded

    Mit 6000 Franken realisieren wir eine Folge über Peter Roths Beziehung zum Toggenburg, was die Klangkultur der Alpen für sein Komponieren bedeutet und welche Rolle sein Grossvater dabei spielte. Begleitet wird die Folge von einem Chuereihe der Toggenburger Jodlerin Sonja Lieberherr und einem Orgelstück aus Peter Roths neuster Komposition «Alles Ding’ hat seine Zeit».

    Ausstrahlung im September/Oktober 2020

  2. Etappe 2:

    12'000 CHF

    89% funded

    Mit 12’000 Franken können wir eine Folge zu Peter Roths neuster Komposition «Alles Ding’ hat seine Zeit» mit dem Chorprojekt St. Gallen und der Solistin Margrit Hess finanzieren.
    Im Gespräch mit Peter Roth erzählt Margrit Hess, langjährige Sängerin seiner Werke, über die Zusammenarbeit mit dem Komponisten.

    Ausstrahlung im Oktober/November 2020

  3. Etappe 3:

    16'000 CHF

    0% funded

    Mit 16’000 Franken können wir eine weitere Folge zu Peter Roths neuster Komposition «Alles Ding’ hat seine Zeit» finanzieren.
    Im Interview erzählt Peter Roth, wie die Komposition während des Corona-Lockdowns entstand. Ausserdem spricht er über die Texte der Komposition und deren Autor Paul Gerhardt.

    Ausstrahlung im November/Dezember 2020

  4. Etappe 4:

    22'000 CHF

    0% funded

    Mit 22000 Franken können wir nebst drei Folgen der Komposition «Alles Ding’ hat seine Zeit» zusätzlich die erste Folge zur Komposition «Friede auf Erden – ein Weihnachtsoratorium» mit dem Chorprojekt St.Gallen und weiteren Mitwirkenden realisieren.

    Ausstrahlung im Januar 2021.

  5. Etappe 5:

    28'000 CHF

    0% funded

    Mit 28000 Franken können wir eine weitere Folge zur Komposition «Friede auf Erden – ein Weihnachtsoratorium» mit dem Chorprojekt St.Gallen und weiteren Mitwirkenden realisieren.

    Ausstrahlung im Februar 2021.

  6. Zieletappe:

    32'000 CHF

    0% funded

    Mit diesem Betrag können wir nebst den drei Folgen Komposition «Alles Ding’ hat seine Zeit» zusätzlich drei Folgen «Friede auf Erden - Weihnachtsoratorium» mit dem Chorprojekt St.Gallen und weiteren Mitwirkenden realisieren. So entstehen zwischen September 2020 und März 2021 insgesamt sechs Folgen «Vom Zauberklang der Dinge».

Es ist eine tiefe Sehnsucht, dem Geheimnis alles Lebenden auf die Spur zu kommen, die Peter Roth in seinem Schaffen antreibt. Seine musikalische Berufung verbindet er mit einem scharfsinnigen Gespür für gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse sowie mit seinen Grundwerten (Solidarität, Gerechtigkeit, Toleranz, Bewahrung der Schöpfung). So entstehen Kompositionen, die einerseits tief berühren, andererseits gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen aufzeigen sowie zum Nachdenken und Handeln auffordern.
Vom Zauberklang der Dinge
In allen Kompositionen ist Klang das prägende Element. Die Kraft und Schönheit der Naturtöne der Toggenburger Jodeltradition verbindet sich auf natürliche Weise mit mit Musiktraditionen verschiedener Kulturen. In seinen Kompositionen wird auf berührende Weise erfahrbar, dass alles Lebendige auf unserer Erde miteinander verbunden und aufeinander angewiesen ist.
Vom Zauberklang der Dinge
Das Kurzfilmprojekt «Vom Zauberklang der Dinge» dokumentiert Peter Roths Leben und Arbeit. Die einzelnen Folgen erzählen Aspekte seines Daseins und seiner Werke und porträtieren Menschen, die ihn inspirieren und begleiten. Die Vielfalt seines Schaffens fügt sich über die Monate und Jahre immer mehr zu einem grossen Ganzen zusammen.

Die ersten neun bereits veröffentlichten Folgen (siehe https://vomzauberklang.ch) wurden durch Eigenleistungen und mit Unterstützung aus dem engsten Umfeld gedeckt. Ziel des Crowdfundings ist es, weitere sechs Folgen zu realisieren und den Weg für ein Dokumentarfilmprojekt (Kino oder TV) vorzubereiten.
«Vom Zauberklang der Dinge» ist ein langfristig angelegtes Projekt mit dem Ziel, einen Dokumentarfilm zu produzieren. Falls mehr als die geplanten 32'000 Franken zusammenkommen, würde der Überschuss in die Realisierung weiterer Folgen (ab Frühling/Sommer 2021 soll die Komposition «Media Vita» dokumentiert werden) bzw. in die Umsetzung des Dokumentarfilmprojektes fliessen.
Vom Zauberklang der Dinge
Martina Schlumpf
Martina Schlumpf
Alt St. Johann, CH
Projektbegleiterin

Ich engagiere mich mit und für Menschen und Projekte, die zu einer bewussteren, nachhaltigeren und gerechteren Gesellschaft beitragen. Peter Roth und seine Musik begleiteten mich von Klein auf. Seit Jahren arbeiten wir gemeinsam an Projekten.

Peter Roth
Peter Roth
Wildhaus, CH
Musiker, Komponist und Protagonist von «Vom Zauberklang der Dinge»

Klang macht sinnlich erfahrbar, dass wir schwingende Wesen in einem schwingenden Universum sind. Mit meinem musikalischen und sozialen Schaffen möchte ich einen Teil zum Bewusstseins- und gesellschaftlichen Wandel beitragen. Das Projekt «Vom Zauberklang der Dinge» verbindet meine Herzensthemen mit Kompositionen und den Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten. Es soll inspirieren sowie zum Denken und Handeln anregen.

Sebastian Heinzel
Sebastian Heinzel
Loßburg, DE
Autor und Regisseur

Ich produziere seit zwanzig Jahren kreative Dokumentarfilme, die in Welten führen, die uns sonst verborgen bleiben. Das klangliche Universum von Peter Roth ist eine solch besondere Welt. Bereits bei meiner ersten Begegnung mit Peter war ich beeindruckt von seiner Ausstrahlung. Mit welcher Begeisterung und Hingabe er lebt und arbeitet, ist einzigartig. Peter macht nicht nur Musik, er verkörpert sie. Bei seinen Auftritten und Konzerten wird spürbar, dass es weniger Worte bedarf, um das zu erzeugen, worum es ihm im Kern geht: Über Klang und Resonanz Menschen miteinander in Verbindung zu bringen.

Boost

Populäre Goodies

Vom Zauberklang der Dinge

CHF 100

Persönliche Dankeskarte und CD

unbeschränkt verfügbar

Vom Zauberklang der Dinge

CHF 50

Persönliche Dankeskarte

unbeschränkt verfügbar

Vom Zauberklang der Dinge

CHF 200

1 Platz beim Konzert und Videodreh

unbeschränkt verfügbar

Booster

WS
A
BZ
BB
RK
FA

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Film & Video
Standort Wildhaus