Crowdified! Dieses Projekt wurde am 25. Dezember 2015 erfolgreich finanziert. Danke an all die 55 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

MORBUS HELVETICUS

Geschichten aus der Ferne

Romana Lanfranconi
Romana Lanfranconi Luzern, CH
102%
10'200 CHF
von 10'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
55
Booster
sind dabei!
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
Sie leben schon mehr als die Hälfte ihres Lebens im Ausland. Für Urs (Warkworth, Neuseeland), Anna (Te Aroha, Neuseeland) und Hugo (Montreal, Kanada) ist die Sehnsucht nach der Heimat über die Jahre aber nicht kleiner geworden. Im Gegenteil. Aus Fernweh haben sie die Schweiz verlassen, um danach an Heimweh zu leiden. In MORBUS HELVETICUS erzählen sie uns von ihren Erinnerungen und Bildern aus der Vergangenheit, welche heute Nährboden ihrer Sehnsucht nach der Innerschweiz sind. Sie berichten uns, wie sie sich ihr Stück Heimat in der Fremde bewahren und wie stark ihr Heimweh die Gedanken an eine Rückkehr immer wieder aufflammen lässt.
Das Filmprojekt MORBUS HELVETICUS wurde von der Albert Köchlin Stiftung für das Kulturprojekt SEHNSUCHT ausgewählt und erhielt eine Startfinanzierung. Zusammen mit 24 weiteren Projekten aus den unterschiedlichsten Sparten wird der Film im April/Mai 2016 im Rahmen des Kulturprojektes in der Innerschweiz erstmals vorgeführt. Mehr Infos unter: aks-stiftung.ch

Der Film beschäftigt sich mit der Sehnsucht nach der Innerschweiz in der Ferne. Dass diese Ferne oft sehr weit weg ist, habe ich während der Recherche realisiert. Auf meine Ausschreibung „Suche sehnsüchtige Innerschweizer“ haben sich vor allem AuslandschweizerInnen gemeldet, welche sehr weit weg leben. „Wenn du kurz fürs Wochenende hinfahren kannst, leidest du nicht auf die gleiche Art an Heimweh.“ (aus einem Recherche Skypegespräch).

Somit reisen mein Kameramann und ich weiter weg, als wir es uns je erträumt hätten, um drei authentische und berührende Geschichten einfangen zu können. Doch die Reisen sind nicht nur lange, sondern auch teuer. Um den Film weiterhin in bestmöglicher Qualität weiterdrehen und fertigstellen zu können, brauchen wir finanzielle Unterstützung.

Der Film wird am 24. April 2016 seine Premiere im Stattkino in Luzern feiern und danach hoffentlich eine genauso weite Reise an Festivals in der ganzen Welt machen.

72 | Rentner | Dreh in Montreal, CA und Horw (LU), CH

„Every time, my folks at home tell me that I‘m more SWISS than what they would expect, having lived in Canada for well over 40 years. If I could have similar living conditions at a cost of a Canadian standard, I would return to Switzerland tomorrow.“

Hugo lebt zusammen mit seiner Frau Marianne seit über 40 Jahren in Kanada und trotzdem hängt an jeder Wand in seiner Wohnung ein Bild aus der Innerschweiz. Sie pflegen ihre Erinnerungen an Schweizer Traditionen und Bräuche. So ist für Hugo eines der grössten Highlights die 1. August-Feier in Sutton, Kanada. 3'500 Auslandschweizer treffen sich dort, um zusammen die Nationalhymne zu singen, zu jodeln, zu schwingen, zu jassen und ein gemeinsames Fondue zu essen.

Übers Heimkommen reden Marianne und Hugo oft zusammen - seit langer Zeit. Nun wird es konkret, denn vor der Altersvorsorge in Kanada haben die beiden Respekt, sie wollen unbedingt in die Schweiz zurückkehren. Aber ob sie noch genug anpassungsfähig sind für einen Neustart in der Schweiz, darüber sind sie sich nicht einig.
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
57 Jahre | Campingplatzinhaberin | Dreh in Te Aroha, NZ und in Hergiswil (NW), CH

Anna ist auf einem Bergbauernhof in Hergiswil (NW) aufgewachsen, den sie nur sehr selten besuchen kann.

Es war 1985, als die junge Familie mit zwei kleinen Kindern die Zelte in der Schweiz abbrach, um auf eine längere Reise zu gehen. Nach Indonesien bereisten sie Australien und sind dann schlussendlich in Neuseeland hängen geblieben. Bis heute. Inzwischen hat sich Anna von ihrem damaligen Partner getrennt, welcher mit den zwei Söhnen zurück in die Schweiz ist. Anna blieb in Neuseeland und lebt heute zusammen mit ihrem neuen Partner und ihrer Tochter in Te Aroha. Sie sehnt sich sehr nach der Familie in der Schweiz und möchte nach Hergiswil zurückkehren.
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
49 Jahre | Farmer | Dreh in Warkwoth, NZ und in Luzern, CH

Urs lebt seit 2000 in Neuseeland zusammen mit seiner Frau und den beiden Kindern. Auswandern war schon sehr lange ein Thema und als der Sohn dann das Schulalter erreicht hatte, war der Zeitpunkt gekommen. Luzern besucht Urs nur noch sehr selten. Aber sein Heimweh ist vor allem zur Fasnachtszeit sehr gross: "Ich bin immer froh, wenn es wieder Aschermittwoch ist und das Leiden aufhört...".

Urs wird sich im Februar 2016 einen grossen Traum erfüllen und noch einmal mit seiner ehemaligen Guggenmusik mitlaufen. Das Saxophon-Spielen hat er in all den Jahren in Neuseeland nicht aufgegeben und er wird sich diesen Herbst musikalisch auf die Fasnacht vorbereiten. Seine Guggenmusik-Freunde sind sehr gespannt, ob die konservierten Erinnerungen von Urs sich noch mit der heutigen Wirklichkeit decken. Alle sind 15 Jahre älter geworden und erleben die Fasnacht nicht mehr gleich wie damals.
MORBUS HELVETICUS
MORBUS HELVETICUS
Romana Lanfranconi
Romana Lanfranconi
Luzern, CH
Filmemacherin

Als Regisseurin lasse ich mich von meinen Protagonisten leiten, ohne dabei den Kern der Geschichte zu verlieren, die ich erzählen möchte. Mit 70 AuslandschweizerInnen hatte ich während der Recherche Kontakt. Sie alle haben mir ihre Sehnsuchtsgeschichten erzählt. Drei davon besuche ich nun in ihrer neuen Heimat.

News

Dezember 27
2015

Herzlichen Dank

. Publish by Initiator.
Genial, wir haben es geschafft. Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch bedan...
Genial, wir haben es geschafft. Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch bedan...
Dezember 21
2015

Fast geschafft

. Publish by Initiator.
Bis Weihnachten schaffen wir es. Ganz herzlichen Dank euch allen, die uns un...
Bis Weihnachten schaffen wir es. Ganz herzlichen Dank euch allen, die uns un...

Populäre Goodies

CHF 30

GOODIE SPEZIAL: GRUSSKARTE AUS NEUSEELAND

0x verfügbar

CHF 50

GROSSES DANKESCHÖN

0x verfügbar

CHF 100

GROSSES DANKESCHÖN und DVD

0x verfügbar

News

Dezember 27
2015

Herzlichen Dank

. Publish by Initiator.
Genial, wir haben es geschafft. Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch bedan...
Genial, wir haben es geschafft. Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch bedan...

Booster

Av
RL
BA
NN
AG
mm

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Film & Video
Standort Luzern

Film & Video