Crowdified! Dieses Projekt wurde am 03. Juli 2020 erfolgreich finanziert. Danke an all die 317 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN

Ein Literaturmagazin für Gemeinschaft

Verein im Shutdown
Verein im Shutdown Olten, CH

Projekt Übersicht

Am 30. März lag die erste Ausgabe vom STOFF FÜR DEN SHUTDOWN in den Briefkästen. Das Literaturmagazin mit Texten von jetzt für jetzt begleitet, spiegelt und untersucht seither die aktuelle Ausnahmesituation. Und will das noch einmal tun, den Sommer ohne Strandferien und Festivals vor Augen. STOFF FÜR DEN SHUTDOWN VOL. 3 soll am 9. Juni erscheinen. Es wird die vorerst letzte Ausgabe sein.

84%
13'041 CHF
von 15'500 CHF
 
Crowdified
Hurra!
317
Booster
sind dabei!
MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN
MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN
MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN
MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN
MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN

Funding goals

  1. Etappe 1:

    3'000 CHF

    100% funded

    Mehr STOFF!
    Ausgabe #3 kann in den Druck.

  2. Etappe 2:

    7'500 CHF

    100% funded

    Mehr als nur Applaus!
    Alle Unkosten sind bezahlt und für die Autor*innen gibt es ein Mini-Honorar.

  3. Etappe 3:

    13'000 CHF

    100% funded

    Mehr als nur ein Trinkgeld!
    Wir können alle Autor*innen 300 Franken Honorar bezahlen. Immer noch bescheiden, aber immerhin.

  4. Zieletappe:

    15'500 CHF

    1% funded

    Mehr als eine Umarmung!
    Organisieren, lektorieren, gestalten, verpacken und bewerben. Das macht uns Spass, ist aber auch Arbeit, die wir ab diesem Betrag ein wenig vergüten können.

STOFF FÜR DEN SHUTDOWN ist ein ad-hoc-Literaturmagazin: Am Sonntag, 15. März, haben wir uns quer durch die Schweizer Autor*innenwelt telefoniert. Jessica Jurassica erreichten wir im Lowlife, Werner Rohner in Buenos Aires und Simone Meier in der SBB. Mitte März waren Theater, Lesungen und Konzerte bereits abgesagt, aber Zugfahren war noch normal. Am 16. März dann der Lockdown, am 17. lancierten wir unser Crowdfunding.

Zwei Wochen später, am 30. März, erschien nicht nur STOFF FÜR DEN SHUTDOWN VOL. 1, wir erreichten auch bereits unser Crowdfunding-Ziel von 25’000 Franken. Bis Ende April wurde VOL. 1 fast 1000 Mal bestellt. Als VOL.2 am 27. April erschien, verschickten wir alleine an diesem Tage über 600 Exemplare in die ganze Schweiz, aber auch nach Deutschland, Österreich, Finnland und Grossbritannien. Nur die eine Bestellung nach Aserbaidschan war unmöglich: Dahin liefert die Post gegenwärtig nicht.
Die grosse Unterstützung hat uns überrascht. Hoffentlich haben die ganz unterschiedlichen Beiträge viele literarischen Umarmungen verteilt. Lange Arbeitstage, emotionale Telefonate und Einpacktage später, schaut es aus, als ob wir unser vollmundigstes Versprechen nicht einlösen können: STOFF FÜR DEN SHUTDOWN, so haben wir behauptet, solle so lange erscheinen, bis wir uns alle wieder bedenkenlos umarmen können. Wir sind keine Epidemiolog*innen - und haben Mitte März geglaubt, im Sommer sei die Impfung da.

Wir müssen auch zugeben: Wir haben auch STOFF FÜR DEN SHUTDOWN etwas unterschätzt. Von der Resonanz her, aber auch vom Aufwand und den Kosten. Auf 12’000 Franken budgetieren wir die Gesamtkosten einer Ausgabe inkl. Autor*innen-Honorare. Effektiv waren es dann gut 17’000 - inklusive 1’500 Franken Entschädigung für zwei Grafiker und zwei Redaktoren.

Crowdfundings ermöglichen keine nachhaltige Finanzierung im post-Corona-Kulturleben. Aber eine nachhaltige Finanzierung ist für unser Projekt gerade nicht in Sicht. Wollten wir sparen, müssten wir das auf Kosten der bereits bescheidenen Honorare oder im Ausland drucken. Und dann ist da noch was Anderes: Die Normalität - sie wächst. Tag für Tag, wie die Lockdown-Frisuren. Man munkelt, manche Menschen hätten bereits wieder getrimmte Haare. Vielleicht wird STOFF FÜR DEN SHUTDOWN VOL. 3 gar im einen oder anderen Restaurant gelesen. Ob mit oder ohne Mundschutz.
Die dritte Ausgabe von STOFF FÜR DEN SHUTDOWN wird die voraussichtlich letzte sein. Sie erscheint dann, wenn der Shutdown offiziell wieder vorbei ist, aber Open Airs und Strandferien noch immer nicht möglich. Im Juni 2020 sind Gruppenumarmungen Utopie und als Trost bleibt einzig, dass man verschwitzte Körper ohnehin nicht so gerne umarmt.

Wenn ihr bestellt, dann bleibt die Unterstützung aber beim STOFF. Wenn er es sich leisten kann, wird der Verein im Shutdown, der für dieses Projekt gegründet wurde, dieses Literaturmagazin für Gemeinschaftaus der Versenkung holen, wann immer es akut erscheint. Wir hoffen auf Zukunftsausgaben. Auf Texte über Freudentränen beim ersten Restaurantbesuch, Texte über den Festivalsommer 2021 und Texte über Partys in besetzten leerstehenden Häusern.
Autor*innen von VOL. 3:
Nora Abdel-Maksoud, Jean Bisaro, Ivona Brđanović, Katja Brunner, Benjamin Burger, Dominik Busch, Gion Mathias Cavelty, Martina Clavadetscher, Tom Combo, Bettina Dyttrich, Romana Ganzoni, Dmitrij Gawrisch, Michael Hunziker, Jessica Jurassica, Seraina Kobler, Mirjam Kohler, Simone Lappert, Mira Mann, Anaïs Meier, Simone Meier, Sascha Rijkeboer, Werner Rohner, Oliver Roth, Anja Nora Schulthess, Lina Maria Sommer, Ralph Tharayil, Vera Urweider, Lorik Visoka, Daria Wild

Fotografie:
Dan Cermak, Anne Morgenstern
Verein im Shutdown
Verein im Shutdown
Olten, CH

Abgesagte Festivals, verschobene Veröffentlichungen, geschlossene Kulturorte. Der Verein im Shutdown ist eine Reaktion darauf und sucht Wege, wie Kultur diese Ausnahmesituation begleiten, spiegeln, verarbeiten kann. Das ad-hoc-Literaturmagazin STOFF FÜR DEN SHUTDOWN ist eine Antwort darauf.

Daniel Kissling
Daniel Kissling
Olten, CH
Herausgeber & Redaktion

Geschäftsführer Kulturlokal Coq d'Or. Mitherausgeber Literaturmagazin Narr. Lokalpolitiker. Autor. Lebt in Olten.

Benjamin von Wyl
Benjamin von Wyl
Basel, CH
Herausgeber & Redaktion

Journalist, regelmässig u.a. WOZ, Swissinfo & Surprise, und Autor. Lebt in Basel.

David Lüthi & Mirko Leuenberger
David Lüthi & Mirko Leuenberger
Zürich & Aarau, CH
Graphic Design & Art Direction

Freischaffende Grafiker (u.a. KIFF Aarau, Das Narr Literaturmagazin) in Zürich. Leben in Zürich und Aarau.

News

STOFF VOL. 3 kann in Druck. Jetzt geht es um die Honorare der Autor*innen.

STOFF VOL. 3 kann in Druck. Jetzt geht es um die Honorare der Autor*innen.

. Publish by Initiator.
Liebe STOFF-Freund*innen, Die Woche ist noch nicht zu Ende und wir wissen: STOFF FÜR DEN SHUTDOWN VOL...
Liebe STOFF-Freund*innen, Die Woche ist noch nicht zu Ende und wir wissen: STO...

Populäre Goodies

MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN

CHF 15

VOL 3: “Hitzefrei”

MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN

CHF 44

Stoff komplett

MEHR STOFF FÜR SHUTDOWN

CHF 30

Solidarisch isoliert zum Dritten

News

STOFF VOL. 3 kann in Druck. Jetzt geht es um die Honorare der Autor*innen.

STOFF VOL. 3 kann in Druck. Jetzt geht es um die Honorare der Autor*innen.

. Publish by Initiator.
Liebe STOFF-Freund*innen, Die Woche ist noch nicht zu Ende und wir wissen: STOFF FÜR DEN SHUTDOWN VOL...
Liebe STOFF-Freund*innen, Die Woche ist noch nicht zu Ende und wir wissen: STO...

Booster

A
A
A
A
TJ
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Corowdify

Corowdify