Marko: Hirnblutung mit 20

Unterstützt mich auf meinem Weg zurück ins Leben.

Marko Arsic
Marko Arsic Winterthur, CH

Projekt Übersicht

Nach einer Hirnblutung vor 7 Jahren kämpfte ich mich zurück ins Leben. Durch meine Einschränkungen fehlen mir wichtige Glückshormone, Nährstoffe, Botenstoffe usw. Mit eurer Hilfe möchte ich mein Gehirn durch gezielte Therapien optimal dabei unterstützen, wieder gesund zu werden. So besteht die Chance, dass ich wieder mit Freude durch das Leben gehen kann.

370%
7'419 CHF
von 2'000 CHF
8
Tage
von 50 Tagen übrig
102
Booster
sind dabei!
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
Mein Name ist Marko Arsic und ich bin 27 Jahre alt. Eine Hirnblutung vor 7 Jahren hat mein Leben von einem Tag auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt. Seither sitze ich im Rollstuhl und versuche, mein Leben so selbständig wie möglich zu leben. Nach all meinen Recherchen über Gehirn, Gesundheit, Psychologie usw. ist mir bewusst geworden, dass die Rückeroberung/Verbesserung unserer Gesundheit nach einem Schlaganfall möglich ist. Voraussetzung ist, dass das Gehirn täglich mit essentiellen, qualitativen, naturbelassenen Nährstoffe versorgt wird. Für diese Kur für mein Gehirn brauche ich eure Unterstützung.
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
In meinem Alltag erlebe ich seit der Hirnblutung vor 8 Jahren viele Einschränkungen: Meine linke Körperhälfte ist gelähmt, ich habe wenig Körperkontrolle, bin schwerhörig, kann nur mit Mühe sprechen und leide an sogenannter Anhedonie – ich kann aufgrund defekter Hirnregionen keine Gefühle wie Freude oder Trauer empfinden. Was ich zum Glück noch kann, ist schreiben. So tippe ich jetzt gerade einhändig den Text für diese Crowdify-Aktion. Ich sammle damit Geld, um mit Hilfe von Therapien, Gesundheitsanalysen, Ergänzungsmittel etc. noch mehr zurück ins Leben zu finden. Die Kostenübernahmen werden nicht in jedem Land gleich gehandhabt.
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
Ich war ein normaler Teenager und hatte gerade die Lehre als Elektroinstallateur abgeschlossen, als sich alles veränderte. Als Folge eines Arbeitsunfalls und eines Fitnessunfalls* bildete sich ein Aneurysma in meinem Kopf, weshalb ich eine Hirnblutung erlitt und für 3 Wochen ins künstliche Koma versetzt wurde. Danach lag ich etwa 2-3 Monate im Wachkoma. Diese Zeit habe ich sehr schlimm in Erinnerung. Meine Augen waren zwar offen, aber ich reagierte nicht und befand mich im Delirium. Ich wusste nicht, ob ich träume, spürte nur ganz dumpfe Gefühle und mir schien als wechsle ich immer zwischen Traum und Realität. Bereits während dem Wachkoma machten die Therapeutinnen und Therapeuten mit mir verschiedene Übungen, damit mein Körper aus diesem Zustand wieder aufwachen und sich das Gehirn so schneller wieder regenerieren kann.
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
Aus dem Wachkoma aufgewacht, begann die Rückeroberung meines Lebens. Da ich nicht mehr sprechen konnte, musste ich lernen, mich mit Hilfe einer Buchstaben-Tafel zu verständigen. Ich machte unter grosser Anstrengung meine Therapien und versuchte, mich an die neue Situation zu gewöhnen. Nach etwa einem Jahr wurde ich entlassen.

Ich lebte damals noch bei meinen Eltern, die eine neue rollstuhlgängige Wohnung suchen mussten. Für mich war es nicht einfach, in meinem Alltag wieder Fuss zu fassen. Schlafprobleme zermürbten mich und ich litt darunter, dass immer mehr Menschen sich von mir distanzierten. Gleichzeitig war mein Ehrgeiz geweckt: Ich recherchierte, wie ich mir selber zusätzlich helfen könnte und vertiefte mich in Fachbücher über Ernährung, Neurologie, Biologie, Medizin, Psychologie, Neurochemie etc.
Ich wollte meine Zeit, die ich durch die Arbeitsunfähigkeit hatte, sinnvoll nutzen und meine Gesundheit selber in die Hand nehmen.
Marko: Hirnblutung mit 20
Marko: Hirnblutung mit 20
Bei meinen Recherchen habe ich begriffen, dass das Gehirn nur funktioniert, wenn es genügend Bau-, Hilfs- und Betriebsstoffe bekommt. Diese müssen verstoffwechselt werden, damit sie von der Nahrung in jede einzelne Zelle gelange, die Nervenzellen genug schnell miteinander kommunizieren und die Mitochondrien genügend ATP produzieren können.
Das Immunsystem muss einwandfrei funktionieren, damit wir nicht ständig erkältet sind, das Gehirn nicht ständig mit Bakterien, Viren usw. in Konflikt kommt. Der Darm muss genau so einwandfrei funktionieren, um die Nahrung gut verdauen zu können, oder Hormone (wie Serotonin) zu bilden. Und noch vieles mehr…

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für diese wichtigen Nährstoffe nicht. Bewegung, positive Psyche, erholsamer Schlaf tragen auch zur Gesundheit bei.

Mit diesem Crowdfunding möchte ich Nährstoff-Therapien finanzieren, Bewegungs-Therapien, Ausflüge usw. für die meine IV-Rente nicht reicht und die von der Krankenkasse nicht oder nur teilweise übernommen werden. Es geht dabei um spezialisierte Analysen, unbehandelte, qualitativ wertvolle Nahrungsmittel, etc.
Nach 7 Jahren habe ich mich an mein neues mühevolles Leben gewohnt. An was ich mich nicht gewöhnen kann, sind meine Schlafprobleme, die mich tagsüber lähmen und mein sehr reduziertes Leben noch mehr einschränken. Mit eurer Unterstützung könnte ich für mich neue Wege ausprobieren.

Ich werde vermutlich nie wieder Musik hören können, im Wald spazieren oder Tränen lachen. Aber ich gebe nicht auf. Ich möchte versuchen, aus meinen Leben das bestmögliche herauszuholen. Ein Leben ohne Müdigkeit, ohne ständiges Brummen im Kopf, dafür mit Lebensfreude – das ist, wofür ich tagtäglich kämpfe. Und das ist, weshalb ich euch mit dieser Spendenaktion um eure Unterstützung bitte.
Marko Arsic
Marko Arsic
Winterthur, CH
IV

Marko Arsic, 27 Jahre alt, geboren in der Schweiz. Vor 7 Jahren eine Gehirnblutung erlitten. Da ich aufgrund der Gehirnblutung arbeitsunfähig bin und die Krankenkasse nur noch teilweise die Kosten übernimmt, bräuchte ich eure Unterstützung. Nicht nur Therapien sind notwendig für eine positive Gesundheit.

Boost

Populäre Goodies

CHF 20

Dankbarkeitskarte

unbeschränkt verfügbar

CHF 50

Face-Time Anruf

unbeschränkt verfügbar

CHF 100

persönliches Treffen, Raum Winterthur

unbeschränkt verfügbar

Booster

A
A
ME
EC
A
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Winterthur