Crowdified! Dieses Projekt wurde am 26. Juni 2021 erfolgreich finanziert. Danke an all die 35 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Leben retten lernen

Mini Anne Puppen für den Verein "Härz fir OW"

Fu
Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum FMZ Luzern Luzern, CH
Tabea Gasser
Joy Federer
Noel Baumann
BG

Projekt Übersicht

Wie bei einem plötzlichen Herz-Kreislaufstillstand zu reagieren ist, wissen viele Leute nicht. Obwohl dieser Notfall 8000/Jahr vorkommt. Mit unserem Crowdfunding Projekt wollen wir dazu beitragen, dass bereits in der Schule für solche Notfälle geübt werden kann. Mit der Mini Anne Puppe können Jugendliche zusammen in der Klasse lernen, wie bei einem Herznotfall schnell reagiert und geholfen werden kann. Die ersten Minuten der Hilfe sind wichtig.

134%
2'021 CHF
von 1'500 CHF
 
Crowdified
Hurra!
35
Booster
sind dabei!
Viele Jugendliche in unserem Alter können bei Notfällen keine Erste Hilfe leisten. Zu wissen, was im Notfall sofort zu tun ist, wäre jedoch sehr wichtig, um Menschenleben retten zu können. Niemand weiss, ob man selbst mal betroffen sein könnte. Wenn jeder/jede die wichtigsten lebensrettenden Massnahmen kennt und diese spontan anwenden kann, könnte vielen geholfen werden bis professionelle Rettung eintrifft. Trifft ein plötzlicher Herzstillstand ein oder jemand blutet sehr stark, ist es sehr wichtig, sofort Hilfe zu leisten, damit der Patient wieder gesund werden kann. Normalerweise braucht es ungefähr 10 Minuten, bis der Rettungsdienst am Unfallort eintrifft. Diese 10 Minuten sind aber die wichtigsten für den Verunfallten/Erkrankten. Zu viele Leute scheuen sich davor, Hilfe zu leisten, weil sie auch Angst haben, etwas Falsches zu tun. Wenn wir Jugendliche lernen, wie wir reagieren müssen, können wir mithelfen, die Überlebenschance für den Patienten wesentlich zu verbessern.

In erster Linie geht es darum, Schulungsmaterial wie die Mini Anne Übungspuppen zu finanzieren, damit der Verein «Härz fir Obwaldä» Schülern in Klassen die Reanimation erklären und beibringen kann.
Erste Hilfe zu lernen, hat keine Altersgrenze, weder nach unten noch nach oben. Es sollte zur Allgemeinbildung gehören. In einer norwegischen Studie von 2011 hat sich herausgestellt, dass die beste Zeit um Erste Hilfe zu lernen im Kindergartenalter beginnt. In Belgien, Dänemark und Grossbritannien ist die Erste Hilfe sogar im Stundenplan der Oberstufe enthalten. Seit in Dänemark der Erste-Hilfe-Kurs obligatorisch ist, hat sich die Überlebensrate verdoppelt. In der Schweiz hingegen, ist der Erste-Hilfe-Kurs erst für die Fahrprüfung von Wichtigkeit. Notfälle passieren jedoch nicht nur im Strassenverkehr, weshalb jedermann/frau sich mit den lebenswichtigen Massnahmen auskennen sollte.

Wir wollen mit unserem Crowdfunding einen Beitrag leisten, damit auch Jugendliche insbesondere bei einem Herz-Kreislaufstillstand das richtige Handeln üben können.
Leben retten lernen
Leben retten lernen
Fu
Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum FMZ Luzern
Luzern, CH

Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum Luzern, Abteilung Wirtschaftsmittelschule

Tabea Gasser
Tabea Gasser
Luzern, CH
Schülerin

Wir sind Schüler/innen der Wirtschaftsmittelschule Luzern. Wir haben von der Schule den Auftrag bekommen, ein Crowdfunding-Projekt zu starten.

Joy Federer
Joy Federer
Hirschengraben 10, CH
Schülerin

Wir sind Schüler/innen der Wirtschaftsmittelschule Luzern. Wir haben von der Schule den Auftrag bekommen, ein Crowdfunding-Projekt zu starten.

Noel Baumann
Noel Baumann
Hirschengraben 10, CH
Schüler

Wir sind Schüler/innen der Wirtschaftsmittelschule Luzern. Wir haben von der Schule den Auftrag bekommen, ein Crowdfunding-Projekt zu starten.

BG
Barbara Gasser
Hirschengraben 10, CH
Erziehungsberechtigte

Mutter einer Schülerin

Populäre Goodies

Leben retten lernen

CHF 50

Rettungsdecke

Leben retten lernen

CHF 30

CPR Atemmaske

Leben retten lernen

CHF 75

First Aid Kit

Booster

A
ES
A
ES
Anonym
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Gesellschaft

Gesellschaft