"Biofabrica"

Eine Zukunft für Bio-Kleinbauern in den kolumbianischen Ande

Pakka Foundation
Pakka Foundation Zürich, CH
Martin Lichtenegger
CN

Projekt Übersicht

Bauern profitieren nebst fairen Preisen, am meisten von einer Produktivitätssteigerung beim Anbau von Nahrungsmitteln. Der Übergang zu biologischen Anbaumethoden und die Diversifizierung des landwirtschaftlichen Anbaus wird dazu beitragen, die Böden zu regenerieren und die Fortsetzung der Landwirtschaft für zukünftige Generationen in der kolumbianischen Region Tolima zu sichern.

20%
5'025 CHF
von 25'000 CHF
88
Tage
von 100 Tagen übrig
19
Booster
sind dabei!
Höhere Produktivität steigert nebst fairen Preisen das Einkommen von den BäuerInnen am meisten. Aber da sie teure Pflanzenschutzmittel und Dünger kaufen müssen, wollen wir unseren Partner vor Ort Fruandes (= Frutos de los Andes» oder «Früchte aus den Anden») helfen eine Biofabrica zu bauen. Das ist ein Ort wo junge Erwachsene lernen Biodünger und Biopflanzenschutzmittel herzustellen um bessere Erträge zu erzielen und weniger Abhängig zu sein von teuer gekauften Biomittel.
Tolima ist eine Konfliktregion, in der viele Bauern vertrieben und ohne Land zurückgelassen wurden, viele der Betroffenen sind junge Erwachsene. Die Finca-Verena-Initiative in Partnerschaft mit ihrem Verband schafft Alternativen und wirtschaftliche Möglichkeiten für lokale Bauern und Vertriebene. Ein Beispiel dafür sind die 6 jungen Erwachsen, die auf der Finca Verena beschäftigt sind. Sie bilden sie in technischem Wissen aus und befähigen sie schliesslich dazu, dieses Wissen an andere in der Gemeinde weiterzugeben.
Die Region Guamo, Tolima in Kolumbien, ist voll mit grossen Rinder- und Reisproduktionen. Das Gebiet ist stark vom Klimawandel betroffen, und die bis anhin vorherrschenden konventionellen Monokulturen in der Region tragen zur weiteren Verschlechterung der Boden- und Wasserreserven bei. Wenn sich in der Region nichts verändert, wird sie bald in wüstenähnliche Zustände verfallen.

Die Finca Verena ist eine Modellfarm in der Region, die Teil eines Zusammenschlusses von 80 Familien ist. Sie testen alternative, biologische Anbaumethoden für die Region wie Erdnüsse, Ananas, Zitrone und Mango. Jetzt beabsichtigen sie eine «Biofabrica» aufzubauen, die biologischen Dünger produzieren wird, der auf den 100 Hektar Land der Finca verwendet und unter dem Marktpreis an lokale Bauern in der Region verkauft werden soll. Biologische Dünger sind kostspielig und für den lokalen Bauern nicht erschwinglich, und der Bau einer Biofabrica, ist für den einzelnen Bauern teuer und ohne Fachwissen schwierig zu verwirklichen. Die Finca Verena verfügt über das technische Wissen, um verschiedene organische Dünger zu standardisieren, die den Bedürfnissen der verschiedenen Pflanzen entsprechen.

Dieser Übergang zu biologischen Anbaumethoden und die Diversifizierung der Kulturen wird dazu beitragen, die Böden zu regenerieren und die Fortsetzung der Landwirtschaft für zukünftige Generationen in Guamo, Tolima, zu sichern und der drohenden Versteppung entgegen zu wirken und Einkommen zu sichern.
Das erste Treffen mit Giovanni Porras Pinilla, dem Gründer von Fruandes, fand an der Fruit Logistica im Februar 2006 in Berlin statt. Das war die erste Messe vom Pakka Gründungs-Team Balz und Ueli, damals noch im Auftrag und unter dem Namen von Elements/FTAK Indien, wo wir Cashews verkauft haben. Dies war vor der eigentlichen Gründung von Pakka im Juni 2006.

Ab 2007 haben wir erste Trockenfrüchte als Rohwaren mit Fruandes gehandelt, damals Physalis, Mango und Bananen. Der Rohwarenhandel dauert bis ca. 2011, bis sich Pakka aus den Trockenfrüchten zurückzog und auf die Nüsse konzentrierte. Die Freundschaft blieb.

Ab 2015 wurde Pakka dann Aktionär bei Fruandes, löste einen bestehenden Aktionärskonflikt und unterstützte Fruandes bei der Finanzierung des Bau’s der neuen Fabrik in Ibagué im Jahr 2017. Seit 2017 führen wir auch wieder Produkte aus dem Hause Fruandes im Pakka Portfolio.
Pakka Foundation
Pakka Foundation
Zürich, CH

Die Pakka Foundation bezweckt die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kleinbauern und deren Gemeinschaften sowie weiterverarbeitenden lokalen Betrieben durch die Entwicklung und Förderung landwirtschaftlich nachhaltiger, biologischer Anbau in Agroforstsystemen - und Verarbeitungsmethoden. Spenden können von den Steuern abgezogen werden.

Martin Lichtenegger
Martin Lichtenegger
Zürich, CH
Geschäftsführer Pakka Foundation

Nachdem wir mit Biovision und FAO an der letzten COP aufgezeigt haben, das Agrarökologie klimaresilienter ist möchte ich überall Bäume pflanzen und biologische Fair Trade Agroforstsysteme verbreiten.

CN
Christian Neeser
Zürich, CH
Leiter Marketing &Kommunikation Pakka

Die Entwicklung der kolumbianischen (Bio-) Kleinbauern fördern und ihnen eine wirtschaftliche Perspektive für in Zukunft zu bieten

Boost

Populäre Goodies

CHF 150

Pakka Geschenkbox gross mit Schälchen

unbeschränkt verfügbar

CHF 50

Gutschein im Wert 3 Packungen schokolierte Pakka Früchte/Nüsse inkl. einer stylischen Tragetasche

unbeschränkt verfügbar

CHF 50

Gutschrift im Wert einer 450g Packung Pakka Nüsse

unbeschränkt verfügbar

Booster

A
A
HP
A
A
SH

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Tolima