Crowdified! Dieses Projekt wurde am 25. Juli 2020 erfolgreich finanziert. Danke an all die 75 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Bildung für Kenias Kinder

Gratis Schulunterricht und Essen für Kinder in Mombasa.

Projektinitiant:innen

Hannes von Wyl
Hannes von Wyl Aarau, CH
Kaja Hochuli
Kaja Hochuli Aarau, CH

Projekt Übersicht

Für den Wiederaufbau der Schule «Great Visions» brauchen wir Unterstützung. Sie garantiert Kindern in einem Slum gratis Unterricht und eine tägliche Mahlzeit. Gründerin Martha Nyaranga musste ihr Herzensprojekt wegen hohen Mietkosten und Korruption aufgeben und steckt inzwischen selber in Geldnot. Wir wollen ihr einen Neustart ermöglichen - damit die Kinder wieder Zugang zu Bildung und gesundem Essen bekommen.

104%
10'400 CHF
von 10'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
75
Booster
sind dabei!
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Martha ist im Westen Kenias geboren und aufgewachsen. Seit 30 Jahren lebt sie an der Ostküste in Mombasa. Ihre Tochter Victoria kann dank Schweizer Spenden an einer Universität in Nairobi Rechnungswesen studieren. Martha hat ein grosses Herz und ist eine Stütze für die Menschen in ihrem Quartier.
Bildung für Kenias Kinder
Bildung für Kenias Kinder
Die Kinder aus den Armenvierteln Mombasas benötigen eine Basisausbildung, um sich ihre Zukunft zu sichern. Martha Nyaranga hat sich viele Jahre darum gekümmert, dass bis zu 30 Kinder aus ihrer Nachbarschaft in ihrer kleinen Schule «Great Visions» täglich gratis Buchstaben und Zahlen lernen konnten. Sie bekamen zudem Schulmaterialen sowie Schuluniformen und durften eine heisse, sättigende Mahlzeit zu sich nehmen - oft die einzige des Tages.

Bis Martha Korruption, hohe Mietzinsen und ihre eigene prekäre Lage einen Strich durch die Rechnung machten. So musste sie die Kinder aufgeben, die Schulräumlichkeiten wurden besser zahlenden Mietern weitergegeben und Martha musste sich dem Verkauf von Second Hand Kleidern widmen, um sich selbst überhaupt vor dem Hungern zu bewahren.

Die Corona-Pandemie verschärft die Situation weiter. Der Lockdown wird von der Polizei mit Gewalt durchgesetzt, die meisten Geschäfte sind geschlossen - auch die kleinen Kioske, die vielen Menschen in den Slums das tägliche Überleben sicherten. Momentan hat Martha nur noch dank der Grosszügigkeit ihres Vermieters überhaupt ein Dach über dem Kopf, denn ihre Miete kann sie schon lange nicht mehr bezahlen. Doch ihr Vermieter macht Druck - und so steht Martha vielleicht bald auf der Strasse.
Wir wollen Martha helfen, ihre eigene Existenz wieder aufzubauen und «Great Visions» neu zu eröffnen, um vielen jungen Menschen Zugang zu Bildung und gesunder Ernährung zu ermöglichen.

Es gibt im ganzen Land zu wenige öffentliche Schulen. So kommen auf einen Lehrer häufig bis zu 40 oder mehr Kinder, was eine sinnvolle Lehrtätigkeit verunmöglicht. Zwar sind die öffentlichen Schulen gratis, aber alleine die Kosten für Schreibhefte, Stifte, Schuluniformen, Lehrbücher und vieles mehr sind für die meisten Familien finanziell nicht tragbar. Ohne Schulausrüstung können die Kinder nicht lernen.

Martha leistete einen Beitrag dazu, dass Kinder, die sich keine öffentlichen, geschweige denn privaten Schulen leisten können, einen niederschwelligen Zugang zur Bildung finden konnten. Wir wollen ihr helfen, dies wieder möglich zu machen.

Was wir brauchen:
- Martha muss ihre geschuldete Miete bezahlen, damit sie nicht auf der Strasse landet.
- Martha benötigt ein Startguthaben. Damit kann sie eine Hühnchenzucht aufbauen und sich so selbst über Wasser halten. Zukünftige Mietzinsen, Lebensmittel, Gesundheitsausgaben sind damit gedeckt und sie kann sogar etwas Geld auf die Bank bringen und zu sparen beginnen.
- Great Visions benötigt Kapital für die Miete der Schulräumlichkeiten, sowie Schulmaterialien und Nahrungsmittel, um die Kinder mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen.
Bildung für Kenias Kinder
Das Ziel ist, dass Martha mit ihrer Hühnchenzucht ihre eigene Existenz sichern und später auch die laufenden Kosten von Great Visions decken kann.

Selbstständige Hühnerzucht: Total 1200.-
- Stallumbau: 600.-
- Eier, Futter, Tierarztkosten: 600.-

Mietschulden seit November 2018 : Total 3600.-

Wiedereröffnung Great Visions und Betrieb für mindestens ein Jahr: Total 5200.-
- Schulräumlichkeiten: 1200.-
- Lohn für Lehrer*innen: 2100.-
- Schulmaterial: 500.-
- Essen für die Kinder: 1400.-

Gesamt: 10’000.-
Hannes von Wyl
Hannes von Wyl
Aarau, CH
Journalist

Marthas Grosszügigkeit hat mich berührt. Darum möchte ich sie unterstützen - für die Kinder auf der Strasse.

Kaja Hochuli
Kaja Hochuli
Aarau, CH
Medizinstudentin

Vor 7 Jahren lernte ich Martha und ihre Herzensangelegenheit Great Visions kennen. Seit dann bin ich ihr Fan und unterstütze sie wo ich kann.

News

Die Schule ist eröffnet

Die Schule ist eröffnet

. Publish by Initiator.
Hallo ihr Lieben Martha und Victoria haben es geschafft! Die Great Visions Community School wurde offiziell am 4. ...
Hallo ihr Lieben Martha und Victoria haben es geschafft! Die Great Visions Communi...
Es geht in grossen Schritten vorwärts!

Es geht in grossen Schritten vorwärts!

. Publish by Initiator.
Hallo ihr Lieben! Jetzt sind schon wieder sechs Wochen ins Land gezogen seit unserem letzten Newsletter. Und s...
Hallo ihr Lieben! Jetzt sind schon wieder sechs Wochen ins Land gezogen seit unse...

Populäre Goodies

CHF 50

Kenianisches Armband

CHF 100

Kenianische Chili-Mango-Snacks

CHF 250

Afrikanisches Tuch "Leso"

News

Die Schule ist eröffnet

Die Schule ist eröffnet

. Publish by Initiator.
Hallo ihr Lieben Martha und Victoria haben es geschafft! Die Great Visions Community School wurde offiziell am 4. ...
Hallo ihr Lieben Martha und Victoria haben es geschafft! Die Great Visions Communi...

Booster

RW
A
A
DM
A
A

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Mombasa