Goodies- das gewisse Etwas

Goodies- das gewisse Etwas

Goodies sind deine Gegenleistung für die finanzielle Unterstützung. Sie sollen Lust machen, dein Projekt zu supporten und entscheiden oft, ob die Booster endgültig mit an Bord sind. Es lohnt sich also, hier etwas mehr Zeit zu investieren und möglichst attraktive und kreative Goodies anzubieten wie beispielsweise einzigartige Erfahrungen, persönliche Einladungen, selbstgemachte Geschenke... Je exklusiver, desto besser. 
Eine Ideenliste zur Inspiration findest du hier.

 Gut zu wissen:

  • Wir empfehlen, mit mindestens 4-6 Goodies in verschiedenen Preiskategorien zu Starten. Du kannst aber auch während deines Crowdfundings über das Dashboard noch weitere Goodies aufschalten.
  • Es besteht die Möglichkeit, Goodies sowohl zeitlich als auch in der Anzahl limitiert anzubieten.
  • Zu jedem Goodie wird eine geplante Lieferzeit eingegeben
  • Da die Versandkosten von Land zu Land variieren, können die tatsächlichen Versandkosten länderweise eingetragen werden.
  • Werden Kleidungsstücke als Goodie angeboten, können die Booster auch die gewünschte Grösse auswählen.
  • Pro Goodie kannst du maximal 3 Bilder heraufladen.
  • Booster können auch boosten, ohne ein Goodie auszuwählen.
  • Goodies mit Bildern werden automatisch in unseren Crowd-Store übernommen.

Sonderfall:
Bei einem sozialen Projekt müssen Goodies keinen klassischen Gegenwert haben. Hier kann man auch gut mit «symbolischen» Goodies arbeiten, wie beispielsweise mit einer Dankespostkarte/-email/-videobotschaft, einer Erwähnung auf der Webseite oder einer Tafel, einem digitalen Bild als Bildschirmschoner, einem Telefonanruf, usw... Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Auch wenn viele Booster ein soziales Projekt ohne Goodie unterstützen, raten wir trotzdem dazu, einige Goodies in verschiedenen Preiskategorien zu haben. Das ist zum einen eine nette Geste und gibt den Leuten zum anderen eine Guideline, was die Höhe ihres Unterstützungsbeitrags angeht.


Teilen