Crowdified! Dieses Projekt wurde am 29. September 2014 erfolgreich finanziert. Danke an all die 96 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Viverra Specialty Coffee

Coffee, arts and more

John Sasuya
John Sasuya Puplinge, Genève, CH
Projektsprache wechseln de / en / fr
103%
33'131 CHF
von 32'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
96
Booster
sind dabei!
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Viverra Specialty Coffee
Einleitung

Viverra Special Coffee ist ein Start-up Kaffeeunternehmen mit sozialen und ethisch Visionen. Es ist mein Ziel, die reichen Aromen der Inseln kaffees in die Schweiz zu bringen und gleichzeitig Kaffeebauern zu unterstützen einen besseren Lohn zu erhalten und Ausbildungsprojekte vor Ort zu realisieren. Genauer gesagt will ich ein Café mit Kunstgallerie eröffnen, welches den Prinzipien des Faire-trade folgt, verschiedene Kaffeekulturen ergründet und Platz bietet für die Werke lokaler Künstler.

Projektdetails

Stellen Sie sich ein kleines Café vor, in warmen, hölzernen, orange-beige Tönen wo der Duft von duzenden von gerösteten Bohnensorten den Raum mit sinnlich bitterem Kaffeeduft erfüllen, die Wände voll von Gemälden, Fotos und Skulpturen von lokalen Künstlern und in Bücherregalen stehen Werke von Dostojewski, Asimov bis hin zu Dan Brown. Ein Ort um zu verweilen und die Süsse des gedankenverlorenen Sinnierens zu geniessen.
Zur gleichen Zeit – am anderen Ende der Welt – erhalten philippinische Kaffeebauern einen fairen Tageslohn für ihre harte aber traditionelle Arbeit. Ihre Kinder kommen nach Hause von einer lokalen Schule, die mit Geld und know-how aus der Schweiz unterstützt wird.

Das ist der Traum, und den verwirklichen wir wie folgt.

Viverra Specialty Coffee ist zuallererst einmal ein bereits existierendes Stat-up Unternehmen, mit einer sozialen und moralischen Vision, welches sich den Regeln des fairen und ethischen Handels verschrieben hat. Dadurch, dass Viverra grüne Kaffeebohnen direkt von den Bauern kauft, zu einem Preis den diese selbst festsetzten, hilft die Organisation Bauern dabei, mehr Einnahmen an ihren eigenen Produkten zu erwirtschaften, weil Zwischenhändler in diesem Modell umgangen werden können. Ausserdem kooperiert Viverrea Specialty Coffee unteranderem mit lokalen Organisationen, um soziale Projekte zu implementieren, welche die Gemeinden vor Ort unterstützt. Meine Vision ist, dass ein Teil der Umsätze von Kaffeeverkäufen in der Schweiz zur Schaffung von Stipendien genutzt werden kann, welche Kindern von Kaffeebauern in diesen Gemeinden zugutekommen sollen.

In der Schweiz wollen wir Kunden von der Qualität von Viverra Coffee dadurch überzeugen, dass Kaffeebohnen immer frisch geröstet werden. Ich röste niemals auf Vorrat, sondern bereite immer nur soviel Bohnen vor, wie während einer Woche verwendet werden können. Dadurch bleibt der wahre Geschmack der Kaffeebohnen erhalten. Viverra Coffee wird zudem aus „single-origin“ Bohnen hergestellt, also nicht aus einem mix von Bohnen verschiedenster geographischer Herkunft (was grosse Kaffeehändler häufig tun), sondern von Bohnen der selben Plantage. Das erlaubt unseren Kunden, den Geschmack verschiedenster Kaffees aus diversen Regionen zu geniessen.

Ich habe die Grundbausteine für dieses Projekt bereits. Gelegt. Eine kleine Kaffeerösterei besteht bereits heute in Genf, wo ich handerlesene Kaffeebohnen von verschiedensten Dörfern der Philippinen röste. Ich verkaufe diesen selbstgerösteten Kaffee über’s Internet und einige kleine Shops in der Region.

Leider hat der Onlineverkauf von Kaffeebohnen seine Grenzen. Alle notwendigen Strukturen funktionieren zwar (die Versorgung mit frischen Kaffeebohnen funktioniert und auch das Businessmodell ist robust), so fehlt mir doch der genügende Zugang zu potentieller Kundschaft und die sozialen Ziele des Projektes sind noch überhaupt nicht erreicht. Ich möchte ein Bewusstsein für guten, qualitativ hochstehenden Kaffee und dessen ethische Produktion schaffen.

Aus diesen Gründen möchte ich ein richtiges Café eröffnen. Ein kleines Retaurant würde nicht nur den Potentiellen Kundenstamm von Viverra Kaffeebohnen vergrössern sondern würde mir auch erlauben, richtigen, frischen Kaffee zu servieren. Das wäre ein Lokal, wo Kaffee mit Vorsicht zubereitet, mit Stolz serviert und mit viel Freude getrunken werden könnte. Es wäre ein Café, wo Gäste selbstgemachte Süssigkeiten und Sandwiches geniessen könnten. Es wäre ein Ort zum Sitzen, entspannen, reden mit Freunden und ein Ort zum lesen guter Bücher und Zeitungen.

Ausserdem wäre dieses Café ein Haus für Kunst und Kreativität. Ich möchte mindestens eine Kunstausstellung pro Monat organisieren, mit einem weiten Spektrum von Stilen, Stielmitteln und Ausdrucksformen von jungen aber auch von etablierten lokalen Künstlern.

Das Ziel der Eröffnung diese Lokals ist Herbst 2014.

Bitte helfen Sie mir, dieses Projekt zu realisieren.

Ihre Geld würde für die folgenden Zwecke verwendet werden:

- Akquisition der Küchen Ausstattung und notwendigen Küchengeräte.
- Restaurant Innenraumausstattung.
- Operationskosten der ersten Monate (Materialien, Lokalmiete, Kaution, etc.)


Sie fragen sich, wie Sie mithelfen können?

1) Bitte klicken Sie auf der rechten Seite „PROJEKT BOOSTEN“.
2) Wählen Sie, welche Art von „Goodies“ Sie erhalten möchten.
3) Wählen Sie Ihre Zahlungsart.

Wenn das Projekt den Zielbetrag nicht erreicht wird Ihnen ihr versprochener Betrag zurückerstattet

Bitte sehen Sie sich unser Danksystem an.
John Sasuya
John Sasuya
Puplinge, Genève, CH
Social entrepreneur,

Nach mehreren Jahren in internationalen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen entschied ich ein soziales und unternehmerisches Projekt zu starten. Ich liebe Kaffee, Kunst und Photographie und hofft, meine Leidenschaft in einen wundervolles Café umwandeln zu können, welches auch Kaffeefarmern zu helfen vermag.

News

Location! Location! Location!

Location! Location! Location!

. Publish by Initiator.
Die Kaffé-kunstgalerie wird bei RUE DE MOLE 22 CH-1201 Geneve werden ...
Die Kaffé-kunstgalerie wird bei RUE DE MOLE 22 CH-1201 Geneve werden ...
Dezember 28
2014

Update: Lokal für unsere Kaffe-mit-Kunstgallerie

. Publish by Initiator.
Ich bin glücklich mitteilen zu dürfen, dass wir endlich den Mietvertrag für ein ...
Ich bin glücklich mitteilen zu dürfen, dass wir endlich den Mietvertrag für ein ...

Populäre Goodies

CHF 20

Gratis kaffee

0x verfügbar

CHF 50

Gratis Kaffee mit Süssspeise + frisch gerösteten Kaffees

0x verfügbar

CHF 100

Noch mehr gratis Kaffee mit Süssspeise + frisch gerösteten Kaffees

0x verfügbar

News

Location! Location! Location!

Location! Location! Location!

. Publish by Initiator.
Die Kaffé-kunstgalerie wird bei RUE DE MOLE 22 CH-1201 Geneve werden ...
Die Kaffé-kunstgalerie wird bei RUE DE MOLE 22 CH-1201 Geneve werden ...

Booster

JS
A
SS
EG
Dino
HA

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Genf

Start-Up & New Business