Crowdified! Dieses Projekt wurde am 07. Januar 2015 erfolgreich finanziert. Danke an all die 34 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI

Bau einer Photovoltaikanlage auf unserer Pfadibaracke

SO
Simon Oppitz St.Gallen, CH
105%
5'252 CHF
von 5'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
34
Booster
sind dabei!
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
Ausgangslage für eine Solaranlage

Solarenergie ist umweltfreundlich und wie wir finden, eine nachhaltige Investition. Mit diesem Projekt wollen wir die bisherigen Kosten für den Unterhalt un-serer Baracke einsparen und anders nutzen. Als Pfadfinder sind wir uns der Umweltprobleme der heutigen Zeit bewusst. Wir sehen diese mit eigenen Augen, wenn wir in den Wald gehen oder durch Wohngebiete wandern, an welchen früher unsere Lagerplätze waren. Uns ist der Schutz der Umwelt sehr wichtig. Darum wollen wir nachhaltig gegen die Klimaerwärmung vorgehen.

Als Pfadi Trotz Allem Oberberg wollen wir, neben unserer sozialen Arbeit, also der Integration von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung in den normalen Pfadialltag, auch für die Umwelt tätig sein. Es geht uns nicht in erster Linie darum, mit wenig finanziellen Mittel eine Solaranlage zu montieren, sondern mit unserem Projekt möglichst viel für die Natur zu erreichen. Um dieses Ziel einzuhalten, achten wir auf die Herkunft und den Nutzen der jeweiligen Solarmodule. Der Austausch dem WWF St.Gallen ist uns dabei eine wichtige Hilfe. Konkret verwenden wir für unsere Anlage Module der Firma Solarfabrik aus Freiburg, Deutschland. Unserer Ansicht nach ist dies ein vertrauenswürdiger und aus der Gegend stammender Produzent. Auf billige Module aus dem asiatischen Raum verzichten wir bewusst. Dies darf auch gerne höhere Kosten verursachen.

Das Projektteam besteht aus Melanie Sutter, Salome Manser und Simon Oppitz. Alle drei sind Leiterinnen und Leiter der PTA Oberberg.

Eine komplette Projektdokumentation ist auf unserer Website zu finden.
Die geplante Photovoltaikanlage wird aus 51 Modulen bestehen. Die garantier-te Anlagenleistung beträgt 13kWp, was einem Ertrag von 13’000 kWh/Jahr entspricht. Gemäss Eidgenössischer Elektrizitätskommission (ElCom) ist dies dem Stromverbrauch eines freistehenden Einfamilienhauses mit fünf Zimmern, elektrischem Kochherd, Elektroboiler, Wäschetrockner und Wärmepumpenhei-zung gleichzusetzen. Die CO2-Einsparung bei einer Anlage dieser Grösse liegt bei ca. neun Tonnen pro Jahr.
Über die Mutter eines Mitgliedes der Pfadi Oberberg entstand im November 2013 der Kontakt zu Sandro Buff, einem Bewohner des Quimby Huus in St.Gallen. Dieser hatte die gleiche Idee und eine Photovoltaikanlage bereits erfolgreich auf sein Dach montiert.

Dank der Hilfe des WWFs konnte die PTA Oberberg im April 2014 mit Sonja Lüthi, Vorstandsmitglied WWF SG, Mitarbeiterin Amt für Energie und Präsidentin Solargenossenschaft SG, Heinrich Studer von ibee Studer und Linda Müller vom WWF zusammensitzen und das Projekt konkreter werden lassen.

Ende April konnten wir mit dem Bauingenieur Markus Richina unsere Baracke auf die Statik überprüfen. Da unser Pfadihaus gar nicht für den Schnee in der Ostschweiz bemessen war, musste die Dachkonstruktion verstärkt werden. Dies haben wir als Projektteam, gemeinsam mit unserem pfadieigenen Zimmermann, Florian Forrer, gleich selbst erledigen können.

Die Ausschreibungen für den Bau der Photovoltaikanlage wurden an insgesamt neun Anbieter aus der Region St.Gallen geschickt. Mit der ausgewählten Firma Huber und Monsch können wir auf ein uns als Pfadfinder sympathisches und vertrauenswürdiges Unternehmen aus der Ostschweiz zählen.

Das Projekt ist in vollem Gange und auch in den nächsten Tagen und Wochen werden wir weiter an diesem Projekt arbeiten. Bei der Installation der PV-Anlage wird das Projektteam soweit möglich und in Absprache mit Huber und Monsch mithelfen. Ist das Projekt erfolgreich finanziert und installiert, ist eine Einweihungsfeier der Solaranlage geplant. An diesem Fest ist es uns auch ein Anliegen, unsere Mitglieder, sowie die Bevölkerung aus dem Quartier für erneuerbare Energien zu sensibilisieren.
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
SOLARANLAGE FÜR DIE PFADI
Das Hauptziel ist die Finanzierung und der Bau einer funktionierenden Photovoltaikanlage auf dem Dach der Pfadibaracke der PTA Oberberg.

Mit unserer Solaranlage wollen wir das Stromnetz von St.Gallen mit nachhaltigem Strom unterstützen und unseren Lebensraum erhalten.

Auf Nachhaltigkeit achten wir auch in der Auswahl der Unternehmen und ihren Produkten.

Als Projektteam ist es unser Ziel, viel über neue Möglichkeiten der Energiegewinnung zu lernen und das Projekt erfolgreich abzuschliessen.

Mit unserem Projekt möchten wir andere dazu anstiften, sich für die Umwelt zu engagieren und grünen Strom zu produzieren.
SO
Simon Oppitz
St.Gallen, CH
Abteilungsleiter

Die PTA (Pfadi Trotz Allem) Oberberg ist eine Pfadi wie tausend andere auch, aber mit dem feinen Unterschied, dass wir mit unserem Programm Kinder ohne, aber auch Kinder mit Behinderungen ansprechen möchten. Unser Ziel ist es, zu einer gelungenen Integration von Kindern mit und ohne Behinderungen beizutragen. Ich bin Abteilungsleiter und Projektleiter des Solarprojektes.

News

Januar 17
2015

Geschafft! Vielen Dank

. Publish by Initiator.
Liebe Booster Wir sind überwältigt. Dank euren grosszügigen Spenden und eurer grandiosen Mithilfe beim Weiterverbr...
Liebe Booster Wir sind überwältigt. Dank euren grosszügigen Spenden und eurer grandi...
November 14
2014

WOW!

. Publish by Initiator.
Liebe Booster! Vor 46 Tagen haben wir unser Projekt online gestellt und hofften, dass wir die 5'000 Franken innerhalb...
Liebe Booster! Vor 46 Tagen haben wir unser Projekt online gestellt und hofften, dass w...

Populäre Goodies

CHF 50

Eine exklusive Pfadikravatte

CHF 100

Erwähnung als Spender

CHF 250

Platz auf der Spendertafel

News

Januar 17
2015

Geschafft! Vielen Dank

. Publish by Initiator.
Liebe Booster Wir sind überwältigt. Dank euren grosszügigen Spenden und eurer grandiosen Mithilfe beim Weiterverbr...
Liebe Booster Wir sind überwältigt. Dank euren grosszügigen Spenden und eurer grandi...

Booster

W.
TM
A
TW
MP
LD

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort St. Gallen