Crowdified! Dieses Projekt wurde am 10. Januar 2013 erfolgreich finanziert. Danke an all die 30 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

nuevo mundo antiguo

Musikfestival INNOVANTIQUA WINTERTHUR (24.-26.1.2013)

Initiatoren

Birgitta Borghoff
Birgitta Borghoff
Beat Merz
100%
10'010 CHF
von 10'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
30
Booster
sind dabei!
Brücken bauen - Experimentierfreude - Freude am Erschaffen - Raum für Begegnung und Dialog - internationale und regionale Zusammenarbeit - sparten-und generationenübergreifend - www.innovantiqua.ch
Im 2013 bauen wir Brücken zwischen der Alten und der Neuen Welt und verbinden die Musik Portugals und Spaniens mit der Musik Südamerikas. Wir freuen uns, mit der Zusage von Gruppe Anima eine renommierte Gruppe aus Brasilien als "Ensemble in Residence" bei uns zu Gast am Festival haben zu dürfen.
Damit dieser Traum wahr wird, d.h. um Gruppe Anima life in Winterthur zu erleben, müssen wir einen Betrag von CHF 10’000 aufbringen, um die hohen Reisespesen von Brasilien in die Schweiz zu finanzieren. Keine leichte Aufgabe bei kontinuierlich schrumpfenden Kulturbudgets auf Seiten der öffentlichen Kulturförderung als auch privatwirtschaftlicher Sponsoringgeber.

Ein Konzert lebt von und durch Musik. INNOVANTIQUA lebt auch und insbesondere durch seine Fans und Freunde – kulturbewussten, offenen und gütigen Menschen, die sich ideell und finanziell als Botschafter und Helfer für eine gute Sache einsetzen. 


Bewirke kleinere und grössere Wunder und unterstütze uns dabei, die 6. Ausgabe unseres noch jungen, kleinen aber feinen Festivals zu einem Erfolg werden zu lassen, wo Du mit Künstlern, Besuchern, und Festival zusammen feiern und unvergessliche musikalische Momente und inspirierende Begegnungen erleben kannst!
Ziel von INNOVANTIQUA ist es, ausgehend von der Alten Musik Brücken zu bauen zu Neuer Musik, zum Jazz, zu anderen Kultursparten sowie zur Wirtschaft. Neben der Durchführung von Konzertveranstaltungen mit Künstlern und Ensembles der Alten und Neuen Musik steht v. a. auch die Zusammenarbeit mit zukunftsweisenden Musikhochschulen wie die Schola Cantorum Basiliensis und die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) im Vordergrund. Mit dem Ziel, auch das kulturinteressierte Publikum mit in die Aktivitäten einzubeziehen, versteht sich INNOVANTIQUA somit auch als Plattform für die Begegnung von Künstlern und Kulturschaffenden aus der Musik und anderen Sparten, Dozierenden und Studierenden, Philosophen und Vordenkern, Unternehmern und Managern in Form von gemeinsamen Konzert- und Kulturprojekten, Workshops, Meisterkursen, Symposien und Forumveranstaltungen. In diesem Sinne nimmt INNOVANTIQUA ihren Bildungsauftrag wahr, einen Beitrag zur Verbindung und Vermittlung von Alter und Neuer Musik sowie zur Förderung und Rezeption des historischen und zeitgenössischen Musikschaffens leisten zu wollen.

INNOVANTIQUA WINTERTHUR - das andere Alte Musikfestival
6. Ausgabe: Donnerstag, 24. - Samstag, 26. Januar 2013

Nach einer diesjährigen kreativen Festival-Pause freuen wir uns, euch das Programm der 6. Ausgabe von INNOVANTIQUA im Januar 2013 zu präsentieren: Das kommende Festivalthema könnte zeitgemässer nicht sein und lautet: nuevo mundo antiguo (Musik als Brücke zwischen der Alten und der Neuen Welt). Fünf Ensembles bzw. Künstlerinnen und Künstler aus Brasilien, Argentinien, Spanien, Deutschland, Italien sowie aus Winterthur, Zürich und Basel verbinden mit ihrer Musik die Alte Welt (Europa) mit der Neuen Welt (Lateinamerika). Das Festival dauert drei Tage und bietet neben 6 Konzerten, 3 musikalischen Workshops für Laien und Fortgeschrittene 3 konzerteinführende Podiumstalks zum Thema „Nachhaltigkeit in der Kultur“.

Als Ensemble in Residence gastiert mit Grupo Anima aus Brasilien zum ersten Mai ein Ensemble aus der Neuen Welt bei INNOVANTIQUA. Das renommierte Ensemble eröffnet das Festival mit einer Verbindung traditioneller und indianischer Musik Brasiliens mit Alter Musik Spaniens und Portugals. Mit der Musik der Entdecker laden Luiz Alves da Silva und sein Ensemble Turicum das Publkum zu einer Reise ins Spanien und Portugal des 15. und 16. Jahrhunderts ein. Ann Allen, die Intendantin unseres Partnerfestivals NOX ILLUMINATA in Basel, inszeniert mit Orfeu Negro ein Zusammentreffen der Karnevals von Venedig und Rio mit dem gleichnamigen Film von Marcel Camus aus dem Jahr 1959. In den einzelnen Workshops mit Grupo Anima sollen dem Festivalpublikum südamerikanische Melodien, Rhythmen und Tänze näher gebracht werden. Die auf lateinamerikanische Musik spezialisierten Roland Fink Singers bringen als „Winterthurer Ensemble“ ein Programm mit südamerikanischen Standards zur Aufführung. Im Hauptkonzert verbindet das Ensemble La Chimera mit den Stimmen von Susanna Moncayo und Furio Zanasi italienische Madrigale mit argentinischem Tango, mit dabei ist wiederum das INNOVANTIQUA-Festivalensemble. An der dynamisch-lebendigen Festival-Abschlussparty entfacht Grupo Anima das Latino-Feuer und lädt die Besucherinnen und Besucher zum freien Tanzen zu südamerikanischen Rhythmen ein.

Ziel der INNOVANTIQUA Podiumstalks ist es, anhand des Einblicks in ein ausgewählten musikalisches bzw. künstlerischen Projekts einen Raum für Begegnungen zwischen Künstlern und Kulturschaffenden, Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung sowie der interessierten Öffentlichkeit zu schaffen und den gemeinsamen Dialog für Respekt, Toleranz, Akzeptanz und ein bewusstes Miteinander zu fördern. Eingeladene Künstler, Ensembles und Persönlichkeiten aus den verschiedensten Gesellschaftsbereichen stellen sich während des Festivals aktuellen gesellschaftlichen Themen und kommen miteinander ins Gespräch. Im Fokus der nächstjährigen Podiumsgespräche stehen nachhaltig-soziale kulturell-künstlerische Projekte der von INNOVANTIQUA engagierten Künstler und Ensembles während des Festivals. So u.a. auch die Projekte von Luiz Alves da Silva, der für sein soziales und kulturelles Engagement im Jahr 2011 mit dem Nikolaus-Harnoncourt-Preis ausgezeichnet wurde. Im Rahmen der Initiative Winterthur Nachhaltig lanciert INNOVANTIQUA am 1. Dezember 2012 einen Preview-Festival-Podiumstalk mit da Silva zum Thema „Social Entrepreneurship in der Kultur“ und eröffnet hiermit offiziell den Festival-Vorverkauf.
Birgitta Borghoff
Birgitta Borghoff
Winterthur, CH
nuevo mundo antiguo - INNOVANTIQUA WINTERTHUR - Musikalische Brücken zwischen der Alten und Neuen Welt (24.-26.01.2013)

Wir, Birgitta Borghoff und Beat Merz (Initianten von INNOVANTIQUA) lernten uns beim berufsbegleitenden Kulturmanagementstudium an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW kennen. Während sich Beat als ausgebildeter Dirigent, Sänger, Lehrer und v.a. Kenner der Alten Musik Szene im Rahmen seiner Diplomarbeit in die Konzeption eines neuen innovativen Alte Musik Festivals in Winterthur vertiefte und hierzu einen eigenen Business Plan erarbeitete, setzte sich Birgitta nach langjähriger Festivalerfahrung im Bereich der Neuen Musik mit dem Thema „Cultural Entrepreneurship“ (Kultur-Unternehmertum) auseinander. Aufgrund unserer sich ergänzenden Interessen, Kompetenzen und Lebenserfahrungen haben wir uns entschlossen, uns einen Traum zu erfüllen und das Festival INNOVANTIQUA WINTERTHUR ins Leben zu rufen. So kam es im Juni 2005 zur Gründung von INNOVANTIQUA - einem Kultur-Start-up zur Vermittlung von Konzerten, Künstlern und Kulturprojekten.



Ziel von INNOVANTIQUA ist es, ausgehend von der Alten Musik Brücken zu bauen zu Neuer Musik, zum Jazz, zu anderen Kultursparten sowie zur Wirtschaft. Neben der Durchführung von Konzertveranstaltungen mit Künstlern und Ensembles der Alten und Neuen Musik steht v. a. auch die Zusammenarbeit mit zukunftsweisenden Musikhochschulen wie die Schola Cantorum Basiliensis und die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) im Vordergrund. Mit dem Ziel, auch das kulturinteressierte Publikum mit in die Aktivitäten einzubeziehen, versteht sich INNOVANTIQUA somit auch als Plattform für die Begegnung von Künstlern und Kulturschaffenden aus der Musik und anderen Sparten, Dozierenden und Studierenden, Philosophen und Vordenkern, Unternehmern und Managern in Form von gemeinsamen Konzert- und Kulturprojekten, Workshops, Meisterkursen, Symposien und Forumveranstaltungen. In diesem Sinne nimmt INNOVANTIQUA ihren Bildungsauftrag wahr, einen Beitrag zur Verbindung und Vermittlung von Alter und Neuer Musik sowie zur Förderung und Rezeption des historischen und zeitgenössischen Musikschaffens leisten zu wollen.



Initianten & Organisation:

Birgitta Borghoff, Kaufmännische Leitung und Künstlerischer Beirat

Beat Merz, Künstlerischer Leiter

Birgitta Borghoff
Birgitta Borghoff
Kulturunternehmerin, MAS Arts Management
Beat Merz
Beat Merz
Kulturunternehmer, Sänger, Lehrer, MAS Arts Management

News

Januar 10
2013

1000 Dank an alle Boosterinnen und Booster - unser Projekt wird Wirklichkeit dank Ihrer Unterstützung!!!

. Publish by Initiator.
Liebe Boosterinnen und Booster, gerne möchten wir uns heute ganz herzlic...
Liebe Boosterinnen und Booster, gerne möchten wir uns heute ganz herzlic...
Januar 05
2013

uups...das war zu voreilig...

. Publish by Initiator.
Liebe Fans, im letzten Mail hatte sich aus lauter Freude ein kleiner Fehler eing...
Liebe Fans, im letzten Mail hatte sich aus lauter Freude ein kleiner Fehler eing...

Populäre Goodies

CHF 20

Gratisticket

0x verfügbar

CHF 50

2 Gratistickets

0x verfügbar

CHF 70

1 Gratis Tagespass Freitagskonzerte

0x verfügbar

News

Januar 10
2013

1000 Dank an alle Boosterinnen und Booster - unser Projekt wird Wirklichkeit dank Ihrer Unterstützung!!!

. Publish by Initiator.
Liebe Boosterinnen und Booster, gerne möchten wir uns heute ganz herzlic...
Liebe Boosterinnen und Booster, gerne möchten wir uns heute ganz herzlic...

Booster

A
A
GA
A
PM
MM

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Konzerte
Standort Winterthur