Crowdified! Dieses Projekt wurde am 12. Juli 2018 erfolgreich finanziert. Danke an all die 76 Boosters, die dies möglich gemacht haben!!

Edward Elgar-The Apostles

Selten gehörte Chormusik aus England mitten in Zürich!

Nicolas Schmidt
Nicolas Schmidt Zürich, CH
105%
10'519 CHF
von 10'000 CHF
 
Crowdified
Hurra!
76
Booster
sind dabei!
Dieses Jahr nehmen wir ein grosses Werk in Angriff! Am 22. und am 23. September 2018 bringen wir das 1903 geschriebene Oratorium «The Apostles» des britischen Komponisten Edward Elgar (1857-1934) zur Aufführung. Elgar ist sicher kein Unbekannter unter Klassikkennern, dennoch gehört «The Apostles» nicht ins übliche Chorrepertoire. Gründe dafür sind wohl die ausgesprochen grosse Besetzung und der geringe Bekanntheitsgrad des Werkes.
Wir, das ist der Paulus-Chor Zürich, gingen 2004 aus dem Kirchenchor Unterstrass hervor. Nebst Auftritten in der Kirche führen wir einmal jährlich ein Konzert auf. Es ist unsere Ambition, als "Volkschor" professionell zu klingen, und die Qualität unserer Auftritte laufend zu verbessern.
Unser Markenzeichen ist es, eher unbekannte Werke des letzten Jahrhunderts zur Aufführung zu bringen. In den letzten Jahren bestanden unsere Konzertprogramme jeweils aus zwei bis drei kürzeren Kompositionen. Im 2017 z.B. von den estnischen Komponisten Arvo Pärt und Lepo Sumera, im Jahr davor von Theodore Dubois und John Rutter (von diesem Konzert sind einige Ausschnitte in unserem Video).
Für «The Apostles» haben wir uns mit unserem Schwesterchor, dem Vokalensemble Ars Canora, zusammengeschlossen. Und das Orchester, die Camerata Cantabile wird 54 Musiker aufbieten; neben diversen Bläsern und der entsprechenden Anzahl an Streichern kommen vier Schlagzeuger, eine Harfe und die Orgel zum Einsatz. Komplettiert wird das Werk durch sechs Vokalsolisten.
Im Gegensatz zu uns sind die OrchestermusikerInnen und die SolistInnen Profis, welche von uns für die Konzerte engagiert werden. Dies erklärt den Löwenanteil unseres Budgets im hohen fünfstelligen Bereich. Und dies ist der Grund, warum wir hier auf crowdify.net sind: Mit den anvisierten 10‘000CHF decken wir einen Teil der noch ungedeckten Kosten; wir können damit beispielsweise eine ca dreistündige Probe mit dem Orchester finanzieren.
Wir bedanken uns herzlich für euren Beitrag und würden uns sehr freuen, euch an einem unserer Auftritte zu begegnen!
Stephan Fuchs studierte an der Hochschule für Musik und Theater Zürich (heute ZHdK) Orgel bei Prof. Rudolf Scheidegger und schloss mit dem Konzertdiplom (Prädikat «sehr gut») ab. Im Rahmen der Kantoratsausbildung bei Prof. Beat Schäfer erlangte er das Dirigierdiplom mit Auszeichnung. Ausbildung in Orchesterleitung bei Prof. Marc Kissoczy und mit dem Philharmonischen Orchester Budweis, Ltg. Daniel Schmid und Prof. Beat Schäfer. Stephan Fuchs ist seit April 2001 Organist, und seit Januar 2004 Kantor der reformierten Kirchgemeinde Zürich Paulus. In dieser Funktion leitet er den von ihm neu aufgebauten Paulus-Chor Zürich, das von ihm gegründete Vokalensemble Ars Canora und unter anderem verschiedenste Konzerte, offene Singwochenenden und Kinderchorwochen. Im Sommer 2015 wurde er zum neuen Dirigenten des Oratorienchors Zürich gewählt. Er ist Vorstandsmitglied des Zürcher Kirchenmusikerverbands und Mitglied der Musikkommission des reformierten Zürcher Stadtverbandes.
Ars Canora ist das Vokalensemble der ev.-ref. Kirchgemeinde Paulus in Zürich. Es steht seit seiner Gründung im Jahre 2002 unter der Leitung von Kantor Stephan Fuchs. Seit 2012 besteht eine Zusammenarbeit mit dem Tenor Tino Brütsch im Bereich Stimmbildung. Das Ensemble mit momentan 16 Mitgliedern setzt sich zum Ziel, Chormusik aus allen Epochen, vorzugsweise aber aus dem Barock und des 20. und 21. Jahrhunderts, auf hohem musikalischem und technischem Niveau zur Aufführung zu bringen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der A-capella-Literatur geschenkt. Orchesterprojekte erfolgen in Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles wie dem Barockorchester Capriccio oder dem Barockorchester Concerto Poetico. Ars Canora tritt mit zwei Konzertprogrammen pro Jahr und in Gottesdiensten der Kirchgemeinde Paulus an die Öffentlichkeit. | www.arscanora.ch
Das Orchester Camerata Cantabile vereint über 60 professionelle Musikerinnen und Musiker aus dem Raum Zürich. Seit 2005 begleitet es mit Freude Chöre und arbeitet auch heute noch in erster Linie in dieser Funktion. 2010 übernahm das Ensemble eine neue Rolle: Es wandelte sich vom Begleitensemble zum konzertierenden Orchester. Seither stellt es regelmässig auch in reinen Orchesterwerken seine Qualitäten unter Beweis. Es tritt je nach Bedarf als grosses Sinfonieorchester, aber auch als kleines Kammerensemble auf. Die Mitglieder der «Camerata Cantabile» verbindet die Lust am Musizieren auf höchstem Niveau und die Leidenschaft, künstlerisch stets Neues zu wagen. Das Repertoire des Orchesters reicht von Barock über Klassik bis zur Romantik und zeitgenössischer Musik. Unterschiedlichste Konzerte liessen die Musikerinnen und Musiker die ganze Schweiz bereisen und auch im Ausland auftreten: Zu den bisherigen Höhepunkten zählen Mendelssohns «Elias« in der Tonhalle Zürich, die Eröffnung des Musikfestivals in Steyr (Ö) mit dem Sängerbund Uster und die sinfonischen Konzerte mit dem Programm «Aus der neuen Welt»mit dem Solisten André Desponds in der ausverkauften Tonhalle Zürich. | www.camerata-cantabile.ch
NATHALIE DE MONTMOLLIN - SOPRAN
Nathalie de Montmollin erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Erika Bill Geiger am Konservatorium in Lausanne, wo sie das Gesangslehrdiplom erhielt. Im Anschluss wurde sie als Mitglied des Opernstudios Biel engagiert und darauf an der Opéra de Lyon Mitglied des Atelier Lyrique. Sie schloss ihre Ausbildung in der Gesangsklasse von Prof. Ingrid Figur an der Hochschule der Künste in Berlin mit Diplom ab. Nathalie de Montmollin war an den Städtischen Bühnen Münster, den Landesbühnen Sachsen und dem Mainfrankentheater Würzburg im Ensemble engagiert und gastierte unter anderem an den Staatstheatern Braunschweig und Darmstadt.

MARLENE LICHTENBERG - ALT
Die Mezzosopranistin Marlene Lichtenberg studierte am Mozarteum Salzburg und an der Janacek Akademie Brünn/Tschechien bei Herrn Richard Novak Gesang und bei Herrn Lubomir Matl Chordirigieren. Derzeit arbeitet Marlene Lichtenberg mit Frau KS Brigitte Eisenfeld in Berlin. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie in Catania als 1.Magd/Elektra unter Will Humburg, in Turin als Maddalena/Rigoletto, in Kosice als Ulrica/Un Ballo in maschera unter Peter Dvorsky, in Liberec als Carmen/Carmen und in Bad Hersfeld als Fenena/Nabucco. Als Ensemblemitglied des Staatstheater Cottbus übernimmt Marlene Lichtenberg Hauptpartien wie Amneris, Carmen, Orfeo, Hänsel u.a.

TINO BRÜTSCH - TENOR
Tino Brütsch studierte fünf Jahre Psychologie und Musikwissenschaft an der Universität Bern und schloss seine Gesangsausbildung am Konservatorium Zürich mit dem Lehrdiplom bei Kurt Huber und 2002 mit dem Konzertdiplom mit Auszeichnung bei Christoph Prégardien ab. Er konzertierte mit dem Staatlichen Philharmonischen Kammerorchester Novosibirsk, Orquestra Sinfónica Portuguesa, dem Zürcher Kammerorchester, der Berliner Lautten-Compagney, dem Marini Consort Innsbruck und ist Mitglied des renommierten, auf zeitgenössische Musik spezialisierten Glassfarm Ensemble New York.

LISANDRO ABADIE - BASS
Seine musikalische Ausbildung absolvierte Abadie in der Schweiz, zuerst an der Basler Schola Cantorum Basiliensis (mit Diplom im Jahr 2001) und dann an der Musikhochschule Luzern (Solistendiplom, 2005), wo er im Jahr 2006 auch den Edwin Fischer Gedenkpreis gewann. 2008 gehörte er zu den Finalisten des Londoner Händel-Gesangswettbewerbs (Handel Singing Competition).

RENÉ PERLER - BASS
René Perler studierte Gesang in Fribourg/Freiburg, Bern, London und Zürich bei Cécile Zay, Jakob Stämpfli, Horst Günter und László Pólgar. Er erhielt Studienpreise des Migros-Genossenschafts-Bundes, der Kiefer-Hablitzel-Stiftung, der Fondation Glasson und der Fondation Elsner. Er ist Preisträger des Internationalen Brahms-Wettbewerbes Pörtschach (A) sowie des Suder-Liedwettbewerbs Nürnberg.

ROBERT KOLLER - BASS
Robert Koller studierte Komposition an der Musikakademie Basel bei Detlef Müller-Siemens und Sologesang bei László Polgár an der Hochschule der Künste Zürich (Konzert- und Solistendiplom). Er gewann zweimal den Studienpreis Gesang des Migros Genossenschaftsbundes und der Ernst Göhner Stiftung und außerdem den Förderpreis Orpheus Konzerte Zürich.
Nicolas Schmidt
Nicolas Schmidt
Zürich, CH
Chorsänger (Bass) und Vorstandsmitglied

Ich singe fürs Leben gern im Chor, und engagiere mich darum auch im Vorstand. Ich arbeite aktiv daran, unser nächstes grosses Projekt zu ermöglichen.

News

September 12
2018

Wie funktioniert die Konzertwoche für die Sängerinnen und Sänger?

. Publish by Initiator.
Liebe SupporterInnen. Nächste Woche finden unsere Konzerte statt, die sie ...
Liebe SupporterInnen. Nächste Woche finden unsere Konzerte statt, die sie ...
August 11
2018

Die Arbeit geht weiter...

. Publish by Initiator.
Liebe Supporter/Innen des Paulus-Chors und des Elgar-Projektes. Seit uns...
Liebe Supporter/Innen des Paulus-Chors und des Elgar-Projektes. Seit uns...

Populäre Goodies

CHF 50

Englischer Snack

0x verfügbar

CHF 50

Englisches Bier

0x verfügbar

CHF 50

Englischer Süsskram 1

0x verfügbar

News

September 12
2018

Wie funktioniert die Konzertwoche für die Sängerinnen und Sänger?

. Publish by Initiator.
Liebe SupporterInnen. Nächste Woche finden unsere Konzerte statt, die sie ...
Liebe SupporterInnen. Nächste Woche finden unsere Konzerte statt, die sie ...

Booster

BG
RK
MG
A
BB
MA

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Kategorie Musik & Ton
Standort Zürich