5 Favors

Eine moderne Nachbarschaftshilfe

5 Favors
5 Favors Zürich, CH
William Dunkel
AJ

Projekt Übersicht

Nachdem alle Zuhause geblieben sind und diese Krise überwunden haben, wollen wir mit diesem Projekt die Menschen wieder stärker zusammenbringen. Unser Ziel ist es, lokale Netzwerke in Nachbarschaften zu erschaffen, die den sozialen Austausch von Ressourcen und Fähigkeiten fördern soll. 5 Favors ist eine lokale, soziale Plattform, welche diese Austauschsprozesse vereinfachen und zur Transparenz von Ressourcen beitragen soll.

Projektsprache wechseln /
13%
3'065 CHF
von 22'500 CHF
51
Tage
von 100 Tagen übrig
37
Booster
sind dabei!
5 Favors
5 Favors
5 Favors
5 Favors
5 Favors

Funding goals

  1. Etappe 1:

    6'500 CHF

    47% funded

    Mit diesem Betrag können wir einen Prototypen programmieren und in Testumgebungen wie Genossenschaften testen. Mit den gewonnen Daten können wir auf Kundenbedürfnisse eingehen und so das Konzept weiterentwickeln.

  2. Etappe 2:

    7'500 CHF

    0% funded

    Nachdem der Prototyp programmiert und getestet wurde, können wir eine vollumfängliche Version für alle Betriebssysteme und zusätlich noch eine Webanwendung entwickeln

  3. Etappe 3:

    8'500 CHF

    0% funded

    Damit das Netzwerk einen Selbstläufer wird, ist es wichtig, dass das Netzwerk wächst. So kann gewährleistet werden, dass jeder Gefallen erfüllt wird. Nach dem Gesetz von Metcalfe sind dies in Zürich etwa 7500 aktive Benutzer. Wir werden deshalb diesen Betrag verwenden, um verschiedene Marketingstrategien zu entwickeln. Darüber hinaus könnten alle laufenden Kosten wie zum Beispiel die wachsende Serverkosten übernommen werden.

  4. Zieletappe:

    22'500 CHF

    0% funded

    Mit Ihrer Hilfe könnten wir das Projekt realisieren und hätten eine vollumfängliche Version und ein breites Netzwerk, welches zur Transparenz von Ressourcen und Personen beiträgt, die bereit sind, ihren Nachbarn zu helfen.

Heutzutage leben wir in einem Zeitalter der sozialen Isolation, da wir in grossen Städten vermehrt nebeneinander, anstatt miteinander leben. Dies verursacht eine immer höhere Hemmschwelle den Kontakt zu Menschen schon in der unmittelbaren Umgebung aufzusuchen. Unser Projekt zielt darauf ab, diese Hemmschwelle zu überwinden und eine Transparenz zu schaffen, damit der soziale Austausch von verschiedenen Gefallen optimiert werden kann. Damit diese Gefallen erfüllt werden können, erfordert es sowohl Ressourcen als auch Fähigkeiten aus der Nachbarschaft. Deshalb wollen wir als mögliche Annäherung unser Projekt „5 Favors“ verwirklichen und damit ein lokales, realistisches, soziales Netzwerk aufbauen.
In Zürich herrscht momentan der Ein-Personen-Haushalt. Wegen des ständigen Wandels im Bereich der sozialen Netzwerke und der zunehmenden Mobilität, scheint das einzelne Individuum gut vernetzt zu sein, jedoch ist dieser vermehrt der sozialen Isolation ausgesetzt. Die Anzahl sozialer Kontakte in unmittelbarer Umgebung geht meist nicht groß über die Menschen hinaus, welche in der gleichen Wohnung beziehungsweise im gleichen Haus wohnhaft sind: Es existiert eine Vernachlässigung der sozialen Kontakte und eine Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme mit Menschen in der unmittelbaren Wohnumgebung. Studien zeigen, dass das Leben in der Stadt erhöhten Stress verursachen kann. Ein Faktorliegt darin, dass 80% der Menschen in der Stadt ihre Nachbarn nicht kennen. Für eine belastbare psychische Gesundheit jedoch braucht der Mensch ein soziales Netzwerk. Im Gesundheitsbericht der Stadt Zürich (2011) steht, dass es eine enge
Beziehung von körperlichen Beschwerden und sozialer Isolation gibt, welche gerade in urbanen Zentren besonders häufig ist. Die Nachbarschaft kann in diesem Fall ein bedeutender Bestandteil unseres Umfeldes und ein wichtiger Teil unseres sozialen Netzwerks sein. Auch würden wir uns sicherer und wohler fühlen, wenn wir unsere Nachbarn kennen und wissen wir können nötigenfalls um einen Gefallen bitten.

Nachbarschaftsförderung

„Qualitäten des sozialen Zusammenhaltes entwickeln sich in einer Nachbarschaft, wenn die Menschen darin sich grüßen, einander aushelfen und gemeinsam an Nachbarschaftsaktivitäten arbeiten (Healey, 1998: 68). Diese Ansicht vertreten auch (Dekker & Bolt, 2005: 2467), die in ihrer Studie zum Schluss kommen, dass Gefühle der Zugehörigkeit positiv von sozialen Netzwerken in der Nachbarschaft beeinflusst werden. Der Wunsch nach sozialen Kontakten scheint ein universelles Anliegen zu sein (Fenster, 2004: 168),…“ 1

Die Nachbarschaftsförderung heißt folglich, die Lebensbedingungen durch gemeinschaftliches Handeln zu verbessern, die Beziehungen im Quartier zu intensivieren, sowie Orte der Interaktionen zu schaffen. Es gibt es mehrere Quartierfeste, welche von der Stadt Zürich zur Verfügung gestellt werden. Diese städtische Nachbarschaftsförderung unterscheidet sich von der bürgerlichen, wobei letztere nur geringfügig stattfindet. Hier werden die Nutzer von 5 Favors für diese bürgerliche
Nachbarschaftsförderung ihren Beitrag leisten können, indem sie sich gegenseitig Hilfe erweisen, um somit die Lebensbedingungen und die Beziehungen im Quartier zu verbessern.

Unbefriedigte soziale Bedürfnisse

Nach unserer Auffassung existieren mehrere soziale unbefriedigte Bedürfnisse auf zwei Ebenen.

2.3.1. Soziale Ebene (allgemeines soziales Kontaktbedürfnis)

 Bedürfnis zur sozialen Integration in soziales Netzwerk in der unmittelbaren Umgebung

 Grundbedürfnis zum sozialen Austausch von Gefälligkeiten
o Erhoffte Vorteile: Ideal der monetärlosen Erbringung von Dienstleistungen führt zu einem emotionalen Empfinden von Genugtuung. (Mehrwert emotional, monetär)

 Bedürfnis zum Abbau von sozialen Hemmschwellen bei der Kontaktaufnahme
o Erhoffte Vorteile: Aufbau eines sozialen Netzwerks mit Individuen, mit denen man normalerweise keinen Kontakt hätte.

2.3.2. Individuelle Ebene (persönliche soziale Bedürfnisse)

 Bedürfnis zur Hilfe bei kleinen Gefälligkeiten
o Erhoffte Vorteile: Abwälzung von Aufträgen auf sozialen Kontakt in unmittelbarer Umgebung, welcher die Fähigkeit, Zeit oder notwendigen Ressourcen besitzt.

 Bedürfnis zum Abbau von Kommunikationsbarrieren und Schaffung von Transparenz über vorhandene Ressourcen
o Erhoffte Vorteile: Zeitersparnis, Ressourceneinsparung -> gegenseitige Hilfeleistung
Unser Projekt zielt darauf ab, Nachbarn wieder näher zusammenzuführen. Unser Ziel ist es, dass in urbanen Nachbarschaften soziale Netzwerke entstehen, in welchen der soziale Austausch von Ressourcen, Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert wird. 5 Favors ist eine lokale, soziale Plattform, welche diese Austauschprozesse begünstigen und für Transparenz von Ressourcen beitragen wird. Durch unsere Applikation wird es möglich Informationsbarrieren durchvereinfachte Kontaktaufnahme zu Kontakten in der unmittelbaren Umgebung abzubauen. Auch entsteht mit dem Nutzen der Applikation ein sozialer Ressourcenpool4 von hilfreichen Individuen, mit denen man normalerweise kein Kontakt hätte und welche das Bedürfnis zur sozialen Integration in ihrer Nachbarschaft haben. Mit einem Punkte-Algorithmus wird eine Reziprozität, also die gegenseitige Hilfeleistung und Austausch von Dienstleistungen, gewährleistet, welche zu einem emotionalen Empfinden von Genugtuung führen sollte.
5 Favors
Mit der mobilen Applikation 5 Favors wird es möglich auf einer einfach gehaltenen Karte (siehe Abbildung rechts) einen gewünschten Gefallen aufzuschalten, welcher in vier Kategorien aufgeteilt werden kann: Dienstleistungen, Materielles, Essen und Trinken und Informationen. Mithilfe der Flag-Option (+) wird der momentane Standort lokalisiert und man kann sein Bedürfnis auf einer Karte markieren. Durch dieses System wird es möglich Menschen, die einen Gefallen aufschalten (farbige Kreise), mit anderen Menschen aus der Umgebung, die bereit sind Ihnen diesen zu erfüllen, zusammenzuführen. Diese Gefallen können fehlende Zutaten (Eier, Backpulver, Butter oder Milch), Materielles (diverse Werkzeuge, Woks, Mixer), bis hin zu Dienstleistungen sein (Katze füttern, Pflanzen giessen, Umziehen, etc. um einige Beispiele zu nennen).
5 Favors
Diese sozialen Interaktionen generieren eine neue geldfreie Währung. Zu Beginn bekommt ein User fünf sogenannte „favorpoints“, mit welchen er um einen Gefallen bitten kann. Sobald er seine Punkte aufgebraucht hat und alle Gefallen akzeptiert und ausgeführt worden sind, kann dieser erst wieder um einem Gefallen bitten, wenn er selber einen Gefallen ausgeführt hat. Bei größeren Gefälligkeiten ist es auch möglich mehrere Punkte zu vergeben. Falls jedoch ein aufgeschalteter Gefallen nicht in der Reichweite eines Users liegt, ihm aber trotzdem gefällt, kann dieser seine eigenen „favorpoints“ hinzufügen oder auf anderen sozialen Netzwerken teilen. Durch dieses Punktesystem, werden Leute dazu veranlasst, Gefallen auch zurückzugeben, um weitere benötigte Gefälligkeiten aufschalten zu können. Somit gibt es genug Anstoß jemanden einen Gefallen zu erweisen und löst dabei das Anreizproblem (weshalb sollte überhaupt jemanden geholfen werden?) mithilfe der gewährleisteten Reziprozität.
Programmierung des Prototypen - 6500.-
Programmierung der Vollversion auf allen Betriebssystemen - 7500.-
Marketing für die Vergrösserung des Netzwerks & Deckung von laufenden Kosten - 8500.-

Laufende Kosten
Marketingkosten
Appstore von Apple (99.-/Jahr)
Google Play (25.-)

Serverkosten: 4.- / 1000 User
Die Serverkosten sind abhängig von der Anzahl User und dem Traffic, darum werden die Ausgaben für diesen Posten im Laufe der Zeit mit dem Wachsen des Netzwerkes asymptotisch steigen.

Administrative Arbeiten
Die Entwicklung der AGBs und Rechtslage; Nutzungsrechte für Googlemaps; Drucken von Infomaterialien; Designarbeiten an der Homepage und den verschiedenen sozialen Plattformen im Internet.
5 Favors
5 Favors
Zürich, CH

5 Favors ist eine moderne Nachbarschafthilfe, welche den sozialen Austausch von Nachbarn fördern soll.

William Dunkel
William Dunkel
Zürich, CH
Founder

Hallo, ich bin der kreative Kopf hinter 5 Favors und bin zuständig für Innovationen, Design (web- & UX Design) und administrative Arbeiten.

AJ
Andrej Jurkin
Zürich, CH
Technical Co-Founder

Andrej ist der Projektleiter und wird dieses Projekt mit der Hilfe von seinem Netzwerk von Programmieren realisieren.

News

April 14
2020

Erster Update

. Publish by Initiator.
Hallo! Wir freuen uns sehr, unser erstes Crowdfunding-Projekt gestartet zu haben! Vielleicht haben wir zu lange gewar...
Hallo! Wir freuen uns sehr, unser erstes Crowdfunding-Projekt gestartet zu haben! Viell...

Boost

Populäre Goodies

5 Favors

CHF 100

Du bist sehr grosszügig

unbeschränkt verfügbar

5 Favors

CHF 40

Erweiterung der Push-Notification radius

unbeschränkt verfügbar

5 Favors

CHF 20

Zusätzlich 20 favorpunkte

unbeschränkt verfügbar

News

April 14
2020

Erster Update

. Publish by Initiator.
Hallo! Wir freuen uns sehr, unser erstes Crowdfunding-Projekt gestartet zu haben! Vielleicht haben wir zu lange gewar...
Hallo! Wir freuen uns sehr, unser erstes Crowdfunding-Projekt gestartet zu haben! Viell...

Booster

A
A
A
SK
A
JK

Alle Projekte auf Crowdify sehen

Standort Zürich